ReviewAlbum

Band
PRIME CREATION 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Prime Creation 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Mighty/Soulfood (32:43)
Mit „Imaginarium“ (2002) und „Domi‹›Nation“ (2004) haben Morifade aus Linköping zwei der stärksten melodischen Power-Metal-Scheiben aus Schweden geschaffen. Doch leider sollte anschließend Sänger Stefan Petersson aussteigen, der einen maßgeblichen Anteil an der überwältigenden Wirkung der beiden Platten hatte, wovon die Band sich trotz beständiger Versuche nicht mehr erholte. Daher hat die Instrumental-Mannschaft 2015 PRIME CREATION ins Leben gerufen, um einen Neustart hinzulegen. Dennoch hört man dem Erstling, den PRIME CREATION bereits vor knapp einem Jahr in Eigenregie veröffentlicht haben, die Herkunft der Musiker deutlich an, allerdings hat man alles etwas moderner verpackt und besser auf die Stimme des neuen Sängers Esa Englund zugeschnitten. Daher trauert man heuer nicht mehr dem grandiosen Gesang von einst nach, sondern kann sich ohne Vorbehalte auf das überzeugende neue Paket einlassen.


Stefan Glas 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG