ReviewAlbum

Band
AWAITING DAWN 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Leave No Trace 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
7.5 

Castle Road/NMD (60:20)
Bisher gehörten AWAITING DAWN zu den Pechvögeln: Diverse Rückschläge sorgten dafür, dass bis zur Veröffentlichung des ersten Albums „Leave No Trace“ gute zehn Jahre vergingen. Damit wendet sich das Blatt für den Fünferpack hoffentlich - verdient hätte die Band es als Belohnung für ihr bemerkenswertes Debüt jedenfalls. Gitarrist/Sänger Benjamin Reiter (Daumen hoch für die scheinbar mühelos bewältigte Doppelbelastung!) und seine Crew fühlen sich im Progressive Rock und -Metal pudelwohl, gehen die Sache aber eher locker als verkopft an und liefern acht spannende wie eingängige, manchmal verspielte Songs in der Schnittmenge von Deep Purple und Dream Theater ab. Ein Highlight mit viel Liebe zum Detail stellt ´And Heaven Full Of Clouds´ inklusive echter Kirchenorgel und Streichern dar, während die Ballade ´A Life Lost´ einen emotionalen Schlusspunkt setzt. Vielversprechend!


Alexandra Michels 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG