ReviewAlbum

Band
SAILLE 
Kategorie
Album 
Heft
RH #359 
Titel
Gnosis 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
6.5 

Aural/SPV (45:18)
Der vierte Longplayer des Quintetts SAILLE aus dem belgischen Gent trümmert zu Großteilen im Blast- und Doublebass-Tempo durch die Botanik, als hätten Dark Funeral mit pompösen Synths nachgerüstet oder Dimmu Borgir noch mehr aufs Gaspedal getreten. Dadurch ist „Gnosis“ gleichermaßen anstrengend wie beeindruckend, was auch dem brachialen Wieslawscy-Sound (Behemoth, Vader, Decapitated) zuzurechnen ist. Leider fehlt es auf Dauer an Wiedererkennungswert, sodass es bei einem soliden, sauber eingespielten aber emotional nicht so richtig packenden Black-Metal-Album bleibt. Highlights sind das griffig arrangierte ´Blôt´ und ´Thou My Maker´, wo SAILLE neoklassisch klingende Sologitarren mit ihrem Standard-Soundgerüst verbinden.


Meredith Schmiedeskamp 6.5

AMAZONEMPFEHLUNG