ReviewDynamit

Band
KATAKLYSM 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #339 
Titel
Of Ghosts And Gods 
Erscheinungsjahr
2015 
Note
9.0 

Nuclear Blast/Warner (45:54)
Nicht zuletzt der Auftritt auf dem Rock Hard Festival hat gezeigt, dass KATAKLYSM eine Band sind, die nach wie vor hungrig ist. Dementsprechend legen sie sich ins Zeug, und das merkt man auch der Musik an. Dass „Of Ghosts And Gods“ ein Highlight der Bandgeschichte geworden ist, liegt auch daran, dass KATAKLYSM ehrlich zu sich selbst sind und erkannt haben, was heute ihre Stärken sind: unerbittlich treibende Midtempo-Stampfer mit richtig großen Refrains. Zwar gibt´s nach wie vor keine cleanen Vocals (gut so!), und geblastet wird auch noch, aber insgesamt ist das, was die Kanadier heute machen, doch eher moderner Metal, der an DevilDriver oder Killswitch Engage erinnert. Natürlich klingt „Of Ghosts And Gods“ immer noch unverkennbar nach KATAKLYSM. Aber eben mehr wie „In The Arms Of Devastation“ als „Shadows And Dust“. In Kombination mit dem sehr geschmackvollen Sound von Andy Sneap ist den Kanadiern hier ein Album gelungen, bei dem nicht nur jeder Song ein Volltreffer ist, sondern das mit der Zeit sogar noch wächst.


Sebastian Schilling 9.0

AMAZONEMPFEHLUNG