ReviewDynamit

Band
DEADHEADS 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #335 
Titel
This Is Deadheads First Album 
Erscheinungsjahr
2015 
Note
8.0 

High Roller/Soulfood (30:54)
Die Hochzeit des sogenannten „Rotzrock“ ist lange vorbei, nur wenige Acts konnten in den letzten Jahren an die Klasse von Gluecifer, Turbonegro und Backyard Babies anknüpfen, Robert Pehrsson´s Humbucker sicherlich, aber deren Sound gestaltet sich dann doch ´ne ganze Spur zurückhaltender; heute gilt ja bereits Danko Jones als großes Highlight, ganz egal, dass da irgendwie immer alles unangenehm „meta“ ist. Das Debüt der DEADHEADS, das den vollen Titel „This Is Deadheads First Album (It Includes Electric Guitars)“ trägt, lässt nun noch mal aufhorchen, wurde als limitierte LP allerdings bereits letztes Jahr via Ghost Highway veröffentlicht. Die (inhaltlich unveränderte) High-Roller-Version ist nun für alle zugänglich, und das „Play loud!“ auf dem Cover sollte man nicht ignorieren: Erst bei entsprechender Lautstärke funktioniert der dreckige, recht verwaschene Sound der Schweden in seiner Gänze, kommen ein paar schöne Feinheiten (ja, wirklich!) vollends zur Geltung, z.B. die paar ruhigen Momente in ´Ghost´. Auch voll auf die Omme steht den DEADHEADS, das zeigt der Motörhead-lastige Extrem-Rock´n´Roller, ähem, ´Rock & Roll´, das meiste wildert allerdings im Midtempo. Das angedrohte Venom-Riff in ´My Demons´ ist nicht wirklich zu finden, der Song macht aber genauso viel Spaß wie der Rest der Platte. Muss man alles in allem nicht überinterpretieren: „Arschlecken & prost!“


Boris Kaiser 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG