ReviewDynamit

Band
BRAINSTORM 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #323 
Titel
Firesoul 
Erscheinungsjahr
2014 
Note
8.0 

AFM/Soulfood (56:50)
„On The Spur Of The Moment“ zählt für viele Fans nicht unbedingt zu den Highlights der BRAINSTORM-Diskografie, da zahlreiche Songs auf der Scheibe ziemlich verschachtelt waren. Ich mag dieses Album aufgrund seiner Langzeitwirkung und seiner Unberechenbarkeit immer noch - weiß aber auch eine Platte wie „Firesoul“ zu schätzen, auf der BRAINSTORM wieder deutlich geradliniger zur Sache gehen. Zwar ist ausgerechnet der Opener ´Erased By The Dark´ ziemlich düster und sperrig ausgefallen, aber schon der Saxon-artige Titeltrack setzt sich sehr schnell im Hörkanal fest, während ´Descendants Of The Fire´ eine angenehme Vicious-Rumors-Schlagseite hat und ´Entering Solitude´ mit seiner Melodieführung und seinem Refrain quasi eine Blaupause eines typischen BRAINSTORM-Songs ist. Weitere Glanzpunkte sind das Priest-mäßige ´Feed Me Lies´, die US-Metal-Hommage ´What Grows Inside´ (könnte auch von Jag Panzer stammen) und das eher ruhige, dezent progressive ´...And I Wonder´. Ergibt einmal mehr ein kompaktes, sehr gutes Album mit wenigen Ausreißern nach unten. Schwäbische Präzisionsarbeit halt.


Frank Albrecht 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen