ReviewDynamit

Band
STEVEN WILSON 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #293 
Titel
Grace For Drowning 
Erscheinungsjahr
2011 
Note
9.0 

Kscope/Edel (83:06)
Wenn STEVEN WILSONs Stimme auf „Grace For Drowning“, seinem zweiten „richtigen“ Soloalbum, das erste Mal einsetzt, sind schon über zehn Minuten vergangen, und man weiß tatsächlich bereits - das famose Instrumental ´Sectarian´ liegt hinter einem -, warum der Porcupine-Tree-Frontmann neuerdings immer und immer wieder erzählt, dass ihn die Arbeiten am King-Crimson-Backkatalog zu einer neuen Herangehensweise an seine eigene Musik verholfen haben, denn: Zwischen Improvisation und intensivst ausgeklügelten Arrangements, zwischen luftigem Auslassen (viele große Musiker betonen, dass die wichtigsten Noten die sind, die man NICHT spielt) und musikalischer Notwendigkeit, zwischen Anspruch und Anmut, ja zwischen Jazz und Rock ist das bisher beste Album des Jahres entstanden, das Konzentrieren auf die jeweiligen Essenzen seines Schaffens - „Insurgentes“ in ´Deform To Form A Star´, ´Track One´ oder ´Like Dust I Have Cleared From My Eye´, Blackfield in ´Postcard´, No-Man in ´No Part Of Me´, die Produzententätigkeit im Jazz von ´Sectarian´, ´Remainder The Black Dog´ oder ´Raider II´, die Liebe zum Film in ´Raider Prelude´ oder ´Belle De Jour´ - haben den Engländer noch stärker gemacht.
Vielleicht ist die Doppel-CD „Grace For Drowning“ tatsächlich nichts für jedermann, vielleicht ist der partielle „Lärm“ dieses Albums, der allerschönste Momente immer wieder konterkariert, wirklich schwerer zu schlucken als so mancher „Extrem“-Metal-Ausbruch - vielleicht sollte jeder Leser dieses Magazins aber einfach mal einen Versuch unternehmen, denn am Mute, das ist wirklich so, am Mute hängt der Erfolg.


Boris Kaiser 9.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen