ReviewDVD - Musik

Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #361 
Titel
KILL FOR METAL VOL. 1 
Erscheinungsjahr
2017 
Note

(Killer Metal)
Eine „Kill For Metal“-DVD ohne Manowar? Auf den ersten Blick skandalös, auf den zweiten verständlich: Das Konzept hinter dieser Sammlung von Videoclips basiert auf der Promotion von Bands, die bei Killer Metal Records unter Vertrag sind. Prinzipiell ist diese Art von Promo eine coole Idee, aber natürlich abhängig von der Qualität der Musik und der Clips. Geboten werden 13 Songs samt Bonustrack, die von klassischem Heavy Metal über Thrash bis hin zu cheesy Power Metal reichen. Cheesy ist ein wichtiges Stichwort, das in vielerlei Momenten auf dieser DVD Verwendung findet: Die Deutschen EDGE OF STONES haben beispielsweise einen ganz guten Comic-Clip, der stilistisch etwas an den ´81er Film „Heavy Metal“ erinnert, dafür geht es in ´Metal Unity´ lyrisch allerdings wirklich unendlich cheesy zu. Wann ist aus der Gegenkultur Heavy Metal eigentlich diese softe „Alle haben alle lieb“-Strömung geworden? Auf eine andere Art cheesy ist dagegen das Video von CATEGORY VI, die in paradiesischer Kulisse auf Felsen stehend mit im Wind wehenden Haaren ihre Musik runterspielen, was eher an Schlagerhelden als an Metal erinnert - zumindest solange Gitarrist Geoff Wayne nicht eingeblendet wird, der mit Lemmy-Bart und Sonnenbrille dann doch wieder saucool aussieht. LORDS OF THE TRIDENT zeigen in ihren Rüstungen und Superhelden-Kostümen, dass in Amerika mal wieder nichts unmöglich ist, und SHALLOW GROUND zollen musikalisch Slayer ein wenig Tribut, während sie in einer Kirche zocken. Es gibt aber auch echt coole, rotzige und klassische Heavy-Metal-Nummern mit gut gemachten Videos: DRAGON´S KISS bieten beispielsweise all das samt Harleys, stylischen alten Karren, rivalisierenden Rockern und jeder Menge Whiskey und Cowboy-Boots. Beim Bonustrack handelt es sich um THE ORDER OF CHAOS´ ´China Tour Recap 2016´, das so eine Art Mini-Tourtagebuch darstellt und ganz unterhaltsam gemacht ist.
Fazit: „Kill For Metal Vol. 1“ ist insgesamt eine gute Idee, die hinsichtlich der Produktion qualitativ gut abschneidet und, wenn man auf Kitsch, Epik und Ähnliches abfährt, noch besser wird.


Mandy Malon

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen