ReviewDVD - Musik

Band
TREAT 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #360 
Titel
The Road More Or Less Traveled 
Erscheinungsjahr
2017 
Note

(Frontiers/Soulfood)
TREAT laufen im Frühherbst ihrer Karriere zu ganz großer Form auf. Bereits die 2010er Scheibe „Coupe de Grace“ war bärenstark, und der letzte Longplayer „Ghost Of Graceland“ ist für mich gar der beste der Schweden. Kein Wunder also, dass diese beiden Alben den Schwerpunkt der Show auf dem 2016er Frontiers Rock Festival in Italien bilden, der von alten Hits wie ´Get You On The Run´, ´Conspiracy´, ´Skies Of Mongolia´ und natürlich ´World Of Promises´ prächtig abgerundet wird. Ein Knaller jagt den nächsten, sodass man sich angesichts dieser herausragenden kompositorischen Qualitäten fragt, warum Europe eigentlich so viel erfolgreicher waren bzw. sind. Auch live sind die Herren voll auf der Höhe und mit dem neuen Bassisten Pontus Egberg sogar noch besser als früher aufgestellt. Besonderheit bei dieser Show: H.E.A.T-Tastenmann Jona Tee springt an den Keyboards für Patrik Appelgren ein. Der Sound ist schön knackig und härter als auf den Alben, wirkt aber vor allem am Anfang der DVD nicht authentisch. Da wurde vor allem im Gesangsbereich wohl einiges nachbearbeitet, was ich mir nur durch technische Probleme erklären kann, da Treat sowohl beim letztjährigen Heat Festival als auch auf der eben absolvierten Tour sehr souverän abgeliefert und derlei Schönfärberei gar nicht nötig haben. Abgesehen von diesem Manko bietet dieser natürlich auch als CD erhältliche Mitschnitt rund 70 Minuten beste Unterhaltung.


Marcus Schleutermann

AMAZONEMPFEHLUNG