ReviewDVD - Musik

Band
ARENA 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #313 
Titel
Rapture 
Erscheinungsjahr
2013 
Note

(Metal Mind)
Nach sechs Jahren Beinahe-Funkstille meldeten sich die  Neo-Britprog-Helden ARENA 2011 mit dem leider nicht sonderlich überragenden Album „The Seventh Degree Of Separation“ und ihrem neuen Sänger Paul Manzi zurück, der seinem Vorgänger Rob Sowden in Sachen Charisma nur bedingt das Wasser reichen kann. Auch auf dieser kurz nach Veröffentlichung der Scheibe in Polen mitgefilmten DVD wird überdeutlich, dass Clive Nolan & Co. sich trotz der Rückkehr von Sahnebasser John Jowitt personell verschlechtert haben. Manzi singt viel zu zahm und ausdruckslos, was besonders bei Klassikern wie ´Crack In The Ice´ und ´Don´t Forget To Breathe´ unangenehm auffällt. Das Ambiente des urigen kleinen Theaters ist trotz der etwas zu dick aufgetragenen Lightshow toll, die Bildregie ebenso unaufdringlich wie originell, und die Band agiert zwei Stunden lang technisch gewohnt erstklassig, richtig vor der Mattscheibe abproggen mag man aber nur beim 16-minütigen ´Solomon´, dessen Gesangsparts Manzi überraschend intensiv rüberbringt, und dem obligatorischen Stimmungs-Highlight ´Crying For Help VII´.


Michael Rensen

AMAZONEMPFEHLUNG