ReviewDemo-Review

Band
SYMMETRIC ORGAN 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #359 
Titel
States Of Decay 
Erscheinungsjahr
2017 
Note

Ob sich SYMMETRIC ORGAN damit, dass sie in Selbstbeschreibungen neben Death Metal nicht nur Grindcore, sondern auch noch Hardcore mit aufs Etikett packen, einen Gefallen tun, darf man gerne anzweifeln. Wenn man möchte, kann man in ihrem Stilmix zwar so was wie Terrorizer-Einflüsse ausmachen, aber von dort ist es eben nicht wirklich weit zum US-Death-Metal, dem das westfälische Quartett generell recht nahesteht, während man mit Hardcore eigentlich wenig bis gar nix am Hut hat. SYMMETRIC ORGAN haben dabei einen leicht technischen Twist, den sie glücklicherweise aber auch nicht überdrehen, und klingen trotz der Hyperblast-Dauerfeuer durchaus Old School, ohne zu sehr einen klassischen Sound nachzuäffen. Was im Gesamtpaket mit Texten, die u.a. den Zerfall der Gesellschaft beobachten, sowie einer eben nicht künstlich aufgeblähten Produktion eine ziemlich sympathische Mischung ergibt.
* Die CD bekommt man für zehn Euro über statesofdecay@gmx.de, für Stream und Download geht´s zu symmetricorgan.bandcamp.com.


Simon Dümpelmann

AMAZONEMPFEHLUNG