ReviewDemo-Review

Band
DIRTY HORSE 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #348 
Titel
Dark Rumors 
Erscheinungsjahr
2016 
Note

DIRTY HORSE, Kölner mit amerikanischer Sängerin, ordnen sich im Anschreiben selbst als Hardrock-Band ein, wildern auf ihrer zweiten Veröffentlichung („richtige“ CD im Digipak) aber auch ständig im „normalen“ Rock, verwursten Blues und auch Soul, müffeln aber trotzdem niemals nach verstaubter Retro-Kiste inklusive der üblichen Klischees (die ja eh schon wieder vielen Leuten auf den Sack gehen). Neun Songs in knapp 55 Minuten sind ´ne Ansage, wenn man keinen Prog macht, langweilig wird das druckvoll und klar produzierte „Dark Rumors“ aber so gut wie nie, dafür sorgen nicht nur die ausdrucksstarken Vocals, sondern auch die beiden Könner-Gitarren, bei denen auch deutlich etabliertere Acts hellhörig werden dürften.
* Checkt www.facebook.com/thedirtyhorse oder www.dirtyhorse.net für weitere Infos!


Boris Kaiser

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen