ReviewDemo-Review

Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #346 
Titel
Choroba 
Erscheinungsjahr
2016 
Note

Das Duo CHOROBA klingt mit seinen ersten fünf Stücken erstaunlicherweise gar nicht nach einem Projekt, sondern wie eine vollzählige Band, die gut aufeinander eingespielt ist und den Flow hat, nicht zuletzt beim Songwriting. Den Mülheimern gefällt melodischer, aber dennoch ballernder Black Metal aus den 1990ern, den sie verinnerlicht und in frisch-zeitgemäßes eigenes Material umgemünzt haben, statt eine dröge Retro-Geschichte zu erzählen. Ein roher, druckvoller Sound, mit ´Mother´ ein dramatisches Referenzstück und erfreulicherweise ein genereller Verzicht auf Klischees werfen die Frage auf, ob sich die beiden Herren nicht doch auf eine Bühne stellen möchten.
* Zahlt auf www.choroba.bandcamp.com, was ihr wollt.


Andreas Schiffmann

AMAZONEMPFEHLUNG