ReviewDemo-Review

Band
WEDGE 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #336 
Titel
Wedge 
Erscheinungsjahr
2015 
Note

(34:33)
Dass dieser Sieben-Tracker hier NICHT „Tipp des Monats“ ist, liegt nur daran, dass sich Herr Kupfer diesen Titel für seine „Zöglinge“ Eldorado rechtzeitig gesichert hat, denn WEDGE hätten ihn ebenfalls verdient: Das Berliner Trio, es wird es nicht mehr hören können, schwimmt tatsächlich ein wenig im Fahrwasser der Kollegen Kadavar und zelebriert seinen gerne mit ´ner schicken Teufelsorgel aufgepeppeten Vintage-Rock-Sound gleichzeitig energetisch und supermelodiös, sprich: das Songwriting überragt das von Großteilen der Konkurrenz tatsächlich wolkenkratzerhoch. Ich habe vor ´nem Jahr noch vermutet, dass das Roots-Rock-Revival mit dem Release des Blues-Pills-Debüts seinen Peak erreichen und danach deutlich abflauen wird, aber ich muss mich korrigieren: Solange Bands wie WEDGE nachkommen, geht noch einiges.
* Die ersten 1.000 CDs (und 500 LPs) dieses Erstlings sind via Heavy Psych Sounds aus Italien erschienen, seit der zweiten Auflage vertreibt die Truppe „Wedge“ als Eigenproduktion. Greift zu unter: www.wedgeband.com


Boris Kaiser

AMAZONEMPFEHLUNG