ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Heft
RH #368 
Titel
Graham Bonnet - The Story Behind The Shades 
Erscheinungsjahr
2017 
Note

Steve Wright
(Easy On The Eye Books)
Schonend für die Augen kommt „The Story Behind The Shades“ mit seiner winzigen Typografie ganz bestimmt nicht daher – deswegen wirkt der Name des englischen Originalverlags Easy On The Eye Books aus Sheffield schon irgendwie unfreiwillig komisch. (So wird das mit der englischen Wirtschaft nach dem Brexit wohl nix...) Aber zum Glück handelt es sich dabei lediglich um einen kleinen Schönheitsfehler eines insgesamt äußerst gelungenen Buches, nämlich der von Steve Wright verfassten autorisierten Biografie GRAHAM BONNETs (mit einem Vorwort von Don Airey). Es soll Menschen geben, die Rainbow schon immer als Soloprojekt von Ritchie Blackmore angesehen haben, was sicherlich die Leistung seiner Mitmusiker schmälern würde, besonders in der Kategorie Sänger, zu denen bekanntlich Superstars wie Ronnie James Dio, Joe Lynn Turner und Doogie White gezählt haben. Und nicht zuletzt GRAHAM BONNET. Mit ihm stellte sich in Form von ´Since You Been Gone´ sowie ´All Night Long´ endlich der von Blackmore so heiß ersehnte kommerzielle Erfolg ein. Der „Mann mit der Sonnenbrille“ und dem adretten Kurzhaarschnitt wird leider immer wieder gerne auf seine kurze Phase bei Rainbow reduziert. Ein fataler Fehler, denn das Gesamtwerk von Bonnet steht, mit Ausnahme seiner (poplastigen) Soloscheiben, nahezu ausnahmslos für Hardrock auf absolutem Weltklasseniveau, als da u.a. wären: Alcatrazz, MSG, Impellitteri, Blackthorne und die Taz Taylor Band.
Autor Steve Wright verlegte in den Neunzigern in Form von „Under The Bonnet“ ein Fanzine über GRAHAM BONNET und weiß wohl am Ende mehr über die Karriere des Ausnahmesängers als dieser selbst. Wenig verwunderlich also, dass die Informationsdichte auf den 176 Seiten nahezu erdrückend ist. Tatsächlich im Stile eines Fanzine-Schreibers lässt Wright keine Frage unbeantwortet, der geneigte Leser erfährt, dass Bonnets Geburtsort Skegness, ein Küstenkaff am östlichsten Zipfel Lincolnshires, im Zweiten Weltkrieg von über 50 deutschen Flugangriffen heimgesucht wurde und der zukünftige Rockstar im Alter von zarten vier Jahren von seinen Eltern eine Schildkröte namens Joey als Haustier geschenkt bekam. Diese Detailfülle geht ein wenig auf Kosten des Unterhaltungsfaktors, „The Story Behind The Shades“ ist alles andere als eine lose Aneinanderreihung von Anekdoten (wie etwa Lemmys „White Line Fever“). Angereichert mit vielen interessanten Abbildungen, fesselt die Lebensgeschichte eines der größten lebenden Hardrock-Sänger dennoch bis zur allerletzten Buchseite.


Matthias Mader

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen