ReviewBuch

Band
JOHNNY RAMONE 
Kategorie
Buch 
Heft
RH #307 
Titel
Commando - die Autobiografie von Johnny Ramone 
Erscheinungsjahr
2012 
Note

(Tropen)
Aus dem handtaschenklauenden Straßen-Hool John Cummings wird Mitte der siebziger Jahre JOHNNY RAMONE, Gitarrist und Gründer der Ramones. Johnny ist der Motor hinter der Punkrock-Legende, inszeniert sich gern als Unsympath, hasst Kommunisten, kann Europa nicht leiden (keine Eiswürfel in der Cola, komische Steckdosen), steht auf die Todesstrafe und Ronald Reagan (im Appendix listet er seine Lieblings-Republikaner auf). Schon zu Beginn der Achtziger betreibt er die Band nur noch zur Rentenabsicherung. Als die erste Million auf dem Konto liegt, löst er sie auf. Johnny ist einer der Punk-Urväter und zugleich der Zerstörer vieler Gutmenschen-Klischees dieser Szene. Er schreibt straight auf den Punkt, beinahe kaltschnäuzig. Dennoch berührt das mit Tonnen von Fotos, einer Analyse aller Ramones-Alben und handschriftlichen Notizen angereicherte „Commando“: Johnny erkrankt an Krebs und stellt seine Lebenserinnerungen quasi auf dem Sterbebett fertig.


Jan Jaedike

AMAZONEMPFEHLUNG