ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Heft
RH #201 
Note

Das 140 Seiten starke Buch im Din-A-4-Format kommt zwar im Osbourne-Boom auffällig trendgerecht daher - dazu ist es auch noch von MTV gesponsert -, ist aber keine lieblos zusammengeschusterte Lebensgeschichte des Prince Of Darkness, sondern dokumentiert auf unterhaltsame und einfallsreiche Weise sein Leben. Angefangen bei der harten Kindheit über die unaufhaltsame Karriere als Frontmann von Black Sabbath bis hin zur zweiten Staffel von "The Osbournes" werden alle wichtigen Stationen in Ozzys Leben dargestellt. Die aufwändig recherchierte Story ist chronologisch nach den Erscheinungsdaten der Black-Sabbath- und Ozzy-Osbourne-Alben aufgebaut und bindet die einzelnen Songs der Werke in die Lebensgeschichte Osbournes ein. Neben den Zitaten verschiedener Musiker wie Marilyn Manson, James Hetfield oder Rob Zombie, die die Bedeutung Black Sabbaths für die Musikgeschichte beschreiben, stechen besonders die zahlreichen Fotos heraus. Tolle, teils unveröffentlichte Abbildungen aus allen Phasen der Doom-Götter sowie aus Ozzys Privatleben werten den gut zu lesenden Inhalt ebenso auf wie die abschließende Chronologie und Discographie. "Fucking Mad" bietet einen guten Überblick über die Entwicklung Osbournes und garantiert beste Unterhaltung.


Jenny Rönnebeck

AMAZONEMPFEHLUNG