ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Titel
Frank Schäfer, Heavy Metal. Geschichten, Bands und Platten ( 
Note

Es ist wieder soweit: Frank Schäfer, Autor von Schandtaten wie "Lexikon der Rockgitarristen", beehrt uns mit seinem neuesten Machwerk.
Und erneut darf man über die schriftstellerischen Ergüsse des Wort-Akrobaten geteilter Meinung sein, denn einen gewissen Unterhaltungswert kann man dem Buch ja nicht absprechen: Da unternimmt der Autor einen Streifzug durch seine (anscheinend gut sortierte) Plattensammlung, berichtet über Festivalerfahrungen, versucht die Geschichte der wichtigsten Bands nachzuzeichnen, das Genre an sich vorzustellen und gleichzeitig die interessantesten Neuerscheinungen zu besprechen - auch wenn bei einem Taschenbuch für 19,80 DM mal irgendwann Schluss sein muss. Folge: Keines der Kapitel darf Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Für eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit diesem Thema empfehle ich die Bücher von Bettina Roccor, und als "Nachschlagewerk" (wie im Klappentext angepriesen) wird der geneigte Metal-Fan dieses Buch sicher auch nicht zur Hand nehmen. Dafür werden hier zu wenig neue Fakten und manchmal auch Fehlinformationen geliefert. (Ich wüsste jedenfalls nicht, was RAGE AGAINST THE MACHINE mit Techno am Hut hätten.)
So bleiben am Ende zwei Fragen. Erstens: Für welche Klientel schreibt Frank Schäfer hier nun wirklich? Und zweitens: Welche Substanzen muss man sich reinziehen, um solch einen pseudo-intelektuellen Schreibstil zu entwickeln?
Dieses Buch wäre vielleicht besser ein Baum geblieben.


Mike Borrink

AMAZONEMPFEHLUNG