ReviewArschbombe

Band
SATAN 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #364 
Titel
Little Baby Satan 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
1.0 

Radiotown (58:28)
Obacht: Bei diesem SATAN handelt es sich nicht um die NWOBHM-Recken, sondern um einen ominösen Typen, dessen „Kunst“ das mitgelieferte Presse-Info hilflos in der Schublade „Krach, True Industrial, Ritual, Soundscapes“ verortet. Echt jetzt? Was ich, der durchaus schon mal Kram wie Throbbing Gristle, Ramleh, Lustmord oder Pharmakon an sich ranlässt, hier höre, ist vor allem Kinderzimmer-Dilettantismus, der die Grenze zur Unzumutbarkeit überschreitet und die Frage aufwirft, warum eine derartige Rohstoffverschwendung ernsthaft veröffentlicht wird. Dieser Möchtegern-Beelzebub jammert, stammelt und röchelt über billigstes Synthie-Geklimper und Konservengesäusel und schafft es dabei sogar, die schon beim ersten „Song“ nur nervende Chose auf eine fast einstündige Gesamtspielzeit (18 Tracks!) zu strecken. Und wie unendliche Höllenqual schmerzt das dann in der Tat - nur anders als im Sinne der Intention...


Simon Dümpelmann 1.0

AMAZONEMPFEHLUNG