ReviewArschbombe

Band
HERETOIR 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #305 
Titel
Substanz 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
1.5 

Northern Silence/Soulfood (86:37)
Dafür, dass er angeblich an den Maya-Kalender glaubt und sich seelisch und moralisch mit dem bevorstehenden Weltuntergang abgefunden hat, veröffentlicht der Inhaber des erzgebirgischen Labels Northern Silence ziemlich viele Tonträger. Wozu, wenn ohnehin alles den Bach runtergeht? Nun, die beiden Agrypnie-Macher Nathanael und Eklatanz könnten die Menschheit tatsächlich retten: Der Emo-Black-Metal-Verkehrsunfall „Substanz“ entbehrt sich nämlich selbst, und beim Anhören dieser Fehlleistung könnte es passieren, dass der Planet aus Versehen einpennt und seinen eigenen Untergang verschläft. HERETOIR verkörpern eine Doppel-CD lang (sowohl die Urversion von „Existenz“ als auch Neuaufnahmen des alten Krempels) unsäglichen Dilettantismus: schräg hoppelnde Drums, eklatante Spielfehler an Bass und Gitarre, kraftloses Gekreische, farb-, kanten- und kraftlose Produktion, kompositorische Totalblässe. Einen Bonuspunkt gibt´s für die eventuelle Rettung der Menschheit.


Wolf-Rüdiger Mühlmann 1.5

AMAZONEMPFEHLUNG