ReviewArschbombe

Band
FURZE 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #301 
Titel
Psych Minus Space Control 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
2.0 

Fysisk Format/Cargo (43:07)
Herzlich willkommen zu einem neuen Trip mit FURZE, der Band mit dem Namen, der dazu verführt, dass man hier irgendwelche Kalauer über Darmatmung vom Zaun bricht. Aber diese Platte hat es gar nicht verdient, dass man kreative Wortwitze reißt, sie selbst ist nämlich so dermaßen uninspirierter Vollschrott, dass es einem eher am anderen Ende wieder rauskommt. Vermutlich soll dieser weitgehend instrumentale Brei total sphärisch sein, den Black Metal auf ein neues Level hieven. Tut er aber nicht. Stattdessen klingt das hier nach Fingerübungen eines Gitarrenschülers, der nicht nur im ersten Lehrjahr, sondern auch noch auf Valium ist. Hier werden ewig ausufernde Brechreiz-Passagen zusammengeschustert und damit weniger Charme versprüht, als es Kassettenrekorder-Aufnahmen von Riffideen jeder anderen unkonventionellen Black-Metal-Band getan hätten.


Dorian Gorr 2.0

AMAZONEMPFEHLUNG