ReviewAlbum

Band
DEADLINE 
Kategorie
Album 
Heft
RH #373 
Titel
Nothing Beside Remains 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.0 

Bad Reputation/Cargo (48:29)
Von Top-Produzent Beau Hill (u.a. Twisted Sister, Alice Cooper, Ratt) hatte man lange nichts mehr gehört, und so überraschte es umso mehr, dass der Achtziger-Veteran 2009 am Sound der ersten EP der unbekannten Truppe DEADLINE mitwirkte. Auf dem zweiten Album konnte man sich den Profi wohl nicht mehr leisten, aber auch ohne ihn bietet die Scheibe neben starken Songs einen guten Klang. Das Spektrum der Franzosen liegt dabei irgendwo zwischen Led Zeppelin und Guns N´ Roses, und da hat das Quartett einen eigenen Sound entwickelt. Das Label bezeichnet diesen als Melodic Metal, tatsächlich handelt es sich aber um kraftvollen Hardrock, der keinesfalls altbacken klingt, sondern auch durch seinen dezenten modernen Einschlag überzeugen kann. Ein Pluspunkt ist Sänger Arnaud Restoueix, der den Songs mit seiner kraftvollen Stimme seinen Stempel aufdrückt.


Wolfram Küper 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen