ReviewAlbum

Band
ESTATE 
Kategorie
Album 
Heft
RH #372 
Titel
Mirrorland 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
5.0 

Mighty/Soulfood (54:20)
Hattet ihr schon mal Gehörgang-Diabetes? Das äußert sich etwa so: Beim übermäßigen Genuss von Bombast-Zuckerwatte-Metal rauschen die Ohren, unkontrolliertes Zittern setzt ein, und der Wunsch nach deftigem Thrash- oder Death Metal wächst ins Unermessliche. Zum Selbsttest könnt ihr euch „Mirrorland“ von ESTATE anhören. Zwar gibt sich Sänger Iliand Ferro eher raukehlig als trällerelsig, und mit leichtem Progressive-Anstrich versuchen die russischen Melodic-Metaller, sich vielseitig zu zeigen, leider hilft aber weder das noch die namhaften Gäste (´Knight Of Hope´ und ´Matter Of Time´ sind mit Unterstützung von Mark Boals und Mats Levén in einer zweiten Version zu hören) nicht, der Platte den überhohen Kitschfaktor zu nehmen. Besonders nach dem Genuss der klischeeüberzogenen Ballade ´Silver Skies´ solltet ihr dringend den Blutzuckerwert kontrollieren. Dagegen sind Rhapsody die reinste Rabauken-Band!


Alexandra Michels 5.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen