RH #371Zeitreise

URIAH HEEP

»Ich habe den Traum gelebt«

Uriah Heep: Lady In Black

Während Deep Purple und Black Sabbath heute als Wegbereiter des Heavy Metal gefeiert werden, sind die Verdienste ihrer Zeitgenossen URIAH HEEP etwas in Vergessenheit geraten. Zu Unrecht, denn mit ihrem einfallsreichen Songwriting, ihren epischen Melodien und Fantasy-Lyrics haben die Briten das Genre entscheidend mitgeprägt.

Von 1970 bis zu seinem Ausstieg 1980 war B3-Wizard, Zweitgitarrist und Hauptsongschreiber Ken Hensley der Architekt von Meilensteinen wie „Demons And Wizards“ oder „The Magician´s Birthday“. Wir erreichen Ken in seinem Wüsten-Domizil in Spanien, wohin er vor 17 Jahren aus dem regnerischen England geflohen ist. Wegen des warmen Klimas und der relativ großen britischen Community ist das Land bei Rentnern von der Insel beliebt. Doch vom Pensionärsdasein ist der 72-Jährige weit entfernt. Im Gegenteil: Hensley hat gerade eine Tour beendet, bereitet eine mehr als vier Jahrzehnte umspannende Anthologie seiner Solowerke vor und begleitet nebenher noch die Reissues der alten Heep-Scheiben. Ken entpuppt sich als offener, ja redseliger Gesprächspartner, der trotz Nachwirkungen einer Grippe so viel zu erzählen hat, dass wir das Interview schließlich unterbrechen müssen (Kens Frau wartet mit dem Mittagessen), aber am nächsten Tag fortsetzen.

Ken, du warst kürzlich auf Tour mit Status Quo. Rick Parfitt ist vor gut einem Jahr gestorben. Hast du ihn gekannt?

»Komischerweise überhaupt nicht. Wir und Status Quo haben in den frühen Tagen einige Male auf denselben Festivals...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

URIAH HEEP + THE ZOMBIES27.10.2018FürthStadthalleTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES29.10.2018MünchenCircus KroneTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES30.10.2018StuttgartLiederhalleTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES02.11.2018SaarbrückenGarageTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES03.11.2018TrierEuropahalleTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES04.11.2018OffenbachCapitolTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES06.11.2018EssenLichtburgTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES09.11.2018RegensburgAudimaxTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES10.11.2018RavensburgOberschwabenhalleTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES12.11.2018HamburgDocksTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES13.11.2018LeipzigHaus Auensee Tickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES14.11.2018DresdenSchlachthofTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES15.11.2018HannoverCapitolTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES16.11.2018BerlinAdmiralspalastTickets

ReviewsURIAH HEEP

Live At KokoRH #334 - 2015
Frontiers/Soulfood (106:12)Die Liaison zwischen Mick Box, Phil Lanzon und Bernie...
OutsiderRH #326 - 2014
Frontiers/Soulfood (49:07)Nichts Neues im Hause Heep: Auch „Outsider“, Album...
Official Bootleg Vol. 6 - Live At The Rock Of Ages Festival, Germany 2008RH #316 - 2013
Earmusic/Edel (76:27) Man kann zu der „Official Bootleg“-Serie URIAH HEEPs ...
Live In ArmeniaRH #294 - 2011
Frontiers/Soulfood (95:17+DVD) Nach dem arg matschigen offiziellen Bootleg „L...
Into The WildRH #288 - 2011
Frontiers/Soulfood (53:18) Wirklich schwache Alben haben URIAH HEEP in ihrer ü...
Official Bootleg Volume II - Live In BudapestRH #283 - 2010
Es ist ja schön und eigentlich auch lobenswert, dass URIAH HEEP in ihrer „Off...
On The Rebound (40th Anniversary Collection)
Sanctuary/Universal (79:37 + 78:24) Diese Doppel-CD stellt die bislang beste ...
Celebration
Neueinspielungen alter Hits sind immer ein gewagtes Unternehmen, doch davon abha...
Wake The SleeperRH #256 - 2008
„Wake The Sleeper“ ist das erste URIAH HEEP-Studioalbum seit „Sonic Origam...
Classic Heep Live From The Byron EraRH #210 - 2004
Nix gegen alte URIAH HEEP mit David Byron am Mikro - im Gegenteil! Aber wie der ...
Live In The USARH #199 - 2003
(50:58) Mit „Live In The USA“ schmeißen die Heepsters mal wieder einen Liv...
The Ultimate CollectionRH #197 - 2003
(157:67) Wie der Name schon sagt, beinhaltet "The Ultimate Collection" die grö...
Future Echoes Of The PastRH #171 - 2000
Wer URIAH HEEP in den letzten Jahren irgendwo live gesehen hat (z.B. auf dem Ban...
Anthology II: Blood On StoneRH #170 - 2001
Dieser zweite Teil der URIAH HEEP-Anthology widmet sich der Bandkarriere nach Da...
Sonic OrigamiRH #138 - 1998
Ein nettes Ergänzungsalbum für all jene unter euch, bei denen die Wurst nicht ...
SpellbinderRH #110 - 1996
Nach der überraschend starken ?Sea Of Light?-Scheibe, die zu den absoluten Hard...
Sea Of LightRH #96 - 1995
Das x-te Album der nach wie vor liebenswerten Dinos, die immer dann am besten si...
Different WorldRH #49 - 1991
Eines muß man der Band schon lassen, sie ist ein echtes Phänomen: 21 Jahre, 18...
Demons And Wizards1972
Auf diesem ´72 erschienenen vierten Album bieten die Hardrock-Dinosaurier URIAH...