RH #369RH vor 10 Jahren

Rauchen, Yoga, Pippi

RH #249

Wer hat denn nun den Metal gerettet? Tobi Sammet weiß Bescheid.

Es ist manchmal nicht einfach, die Stimmung eines Vier-Augen- oder Telefongesprächs in Schriftform originalgetreu rüberzubringen. Besonders kniffelig sind lachende Musiker. Mal klingt´s tatsächlich belustigt, mal eher hämisch, mal aufgesetzt. DARKTHRONEs Fenriz hat die Lösung. Der Typ diktiert uns zu jedem emotionalen Ausbruch die dazugehörige Intention ins Aufnahmegerät: »Woahahahahahahaaa! Schreib, dass dieses Lachen wie das aus Anthrax´ ´Madhouse´ klingen sollte.« Zwei Minuten später findet er wieder was witzig: »Hah, hah, haaah! Schreib, dass dieses Lachen wie das von Hallows Eves Skellator klang!« Kurz darauf: »Hahahhhahaha! Das war ein eher nervöses, Woody-Allen-artiges Lachen.« Und als Krönung: »HAHAHAHAHAHAHA! Dieses wilde, verrückte Lachen klang nach Horst Tappert!«

Bei AVANTASIA bekommt man hingegen auch ohne Anleitung ein Grinsen ins Gesicht, wenn Tobi Sammet mal wieder munter drauflosquatscht, als ihn sich unsere Jenny zur Brust nimmt:

»Ich bin eher der Schlagerstar unter den Metalsängern.«

»Die Hungersnot in Afrika ist schlimmer als jede neue Platte von mir.«

»Weil ich Bayern-Fan bin, hassen mich eh 80 Prozent der Szene.«

»Das letzte Edguy-Album war beinahe eine Otto-Platte, wir sind halt lustig.«

»Oscar von Hammerfall steht der offizielle Preis für die Rettung des Metal zu, denn er hat sich Dosen angezogen.«

»Ayreon sind mir etwas zu pseudo-intellektuell.«

Im Interview zu „01011001“ (oder...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.