RH #369Interview

SAXON

Liebling, wir haben die Babys signiert

Saxon

SAXON sind eine jener Konstanten, die immer schon da waren und kaum noch wegzudenken sind: Die Briten machen die Szene seit beinahe vier Jahrzehnten unsicher. Dieser Tage erscheint ihr 22. Album „Thunderbolt“. Zeit für eine Bestandsaufnahme mit Frontmann Biff Byford.

»Hattest du schon Gelegenheit, dir unsere neue Platte anzuhören? Gefällt sie dir? Wir sind wirklich stolz auf das Ding«, knarzt Biff mit seinem unverkennbaren britischen Akzent ins Telefon, um ohne Luft zu holen fortzufahren: »Wir haben „Thunderbolt“ in relativ kurzer Zeit geschrieben und aufgenommen. Die gesamten Arbeiten haben gerade mal 40 Tage gedauert, über einen Zeitraum von sechs oder sieben Monaten verteilt.«

Habt ihr wieder geschrieben und aufgenommen, während ihr auf Tour wart? Als ich vor ein paar Jahren mit euch unterwegs war, hattet ihr für die Arbeiten am Vorgängeralbum ein Mini-Tonstudio in eurem Bus installiert.

»Nein, diesmal nicht. Unser Bassist Nibbs und ich haben die ersten Ideen gemeinsam ausgearbeitet, und dann kam der Rest der Band dazu.«

„Thunderbolt“ ist bereits euer 22. Album. Wie schwer fällt es euch nach so langer Zeit, euch nicht zu wiederholen?

Er lacht: »Bisweilen ziemlich schwer, ehrlich gesagt. Manchmal hat man beim Songwriting eine Melodie im Kopf und stellt dann fest, dass man sie schon vor Jahren verwendet hat. Es ist nicht ganz leicht, so etwas zu vermeiden, aber wir haben das bisher meiner Meinung nach ganz gut hingekriegt. Wenn mir eine Wiederholung auffällt, überarbeite...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SAXON + DIAMOND HEAD + ARMORED DAWN28.02.2018SaarbrückenGarageTickets
SAXON + DIAMOND HEAD + ARMORED DAWN01.03.2018HannoverCapitolTickets
SAXON + DIAMOND HEAD + ARMORED DAWN02.03.2018FrankfurtBatschkapp Tickets
SAXON + DIAMOND HEAD + ARMORED DAWN03.03.2018DresdenAlter SchlachthofTickets
SAXON + OVERKILL + TIAMAT + ULI JON ROTH + MARDUK + CIRITH UNGOL + DIAMOND HEAD + BACKYARD BABIES + LEATHERWOLF + NIGHT DEMON + u.v.m.18.05.2018
bis
20.05.2018
Gelsenkirchen, AmphitheaterROCK HARD FESTIVALTickets

ReviewsSAXON

Decade Of The EagleRH #369 - 2018
BMG/Warner (157:51)Dass beinharte Puristen das wirklich essenzielle Schaffen von...
ThunderboltRH #369 - 2018
Militia Guard/Warner (42:50)Dass SAXON ihren x-ten Frühling erleben, ist keine ...
Let Me Feel Your PowerRH #353 - 2016
(UDR/Warner)Von Weitem mögen SAXON ja für Unwissende (oder Ungläubige) wie ne...
Battering RamRH #342 - 2015
UDR/Warner (40:21)Auch wenn rückblickend die eine oder andere SAXON-Platte bei ...
Warriors Of The Road – The Saxon Chronicles Part IIRH #332 - 2014
(UDR/Warner)Kaum zu glauben, dass seit der Veröffentlichung der großartigen SA...
St. George´s Day Sacrifice - Live In ManchesterRH #324 - 2014
UDR/Warner (120:13) Liveplatten gibt´s von SAXON schon einige, und so mancher ...
Live In Germany 1991RH #320 - 2013
Edsel/Soulfood (74:16) Nun ja: „Live In Germany 1991“ ist kein offizielles ...
Unplugged And Strung UpRH #320 - 2013
UDR/EMI (129:19) Was im ersten Moment wie eine Resteverwertung aussieht, ist be...
SacrificeRH #310 - 2013
UDR/EMI (39:28) Was doch ein paar kleine Veränderungen an den Mischpult-Regler...
Heavy Metal Thunder - The MovieRH #309 - 2013
DVD des Monats (UDR/EMI) Ursprünglich erschien „Heavy Metal Thunder - The M...
Heavy Metal Thunder - LiveRH #300 - 2012
Eagles Over Wacken (DVD/2CD) UDR Music/EMI Die Doppel-CD mit dem kompletten 20...
Call To ArmsRH #289 - 2011
UDR/EMI (43:37) Laut Biff Byford ist „Call To Arms“ eine Platte, die man be...
Into The LabyrinthRH #260 - 2009
Steamhammer/SPV (50:15) Eine wirklich schlechte Platte haben SAXON in ihrer l...
The Inner SanctumRH #239 - 2007
(44:37) ´State Of Grace´ ist definitiv einer der schwächsten Opener, der je ...
The Eagle Has Landed - Part III RH #229 - 2006
(72:29 + 69:48) Zehn Jahre nach .The Eagle Has Landed - Part II. präsentieren...
LionheartRH #209 - 2004
(45:10) 25 Jahre im Geschäft und kein bisschen leise: Mit „Lionheart“ ist...
Heavy Metal ThunderRH #185 - 2002
Auf seine erste große Liebe sollte man nichts kommen lassen. Im meinem Fall hei...
Killing GroundRH #173 - 2001
Platten von Iron Maiden oder Judas Priest wurden in den letzten Jahren ausnahmsl...
MetalheadRH #149 - 1999
Auf die britische Stahlschmiede ist auch im 20. Jahr ihres Bestehens Verlaß. De...
Unleash The BeastRH #121 - 1997
Daß SAXON nicht totzukriegen sind, haben inzwischen auch ihre "Gegner"...
The Eagle Has Landed, Part IIRH #109 - 1996
Der Titel kommt nicht von ungefähr: Dieses neue SAXON-Livealbum erinnert in pun...
Dogs Of WarRH #93 - 1995
Ein erstklassiges Album von souveränen Altmeistern. Voll und ganz SAXON. Hitver...
Forever FreeRH #64 - 1992
Biff & Co. haben Wort gehalten und einen Longplayer abgeliefert, der seinen Vorg...
A Solid Ball Of RockRH #47 - 1990
Juhu! SAXON können's doch noch! SAXON sind endlich zu ihren Roots zurückgekehr...
Greatest Hits LiveRH #45 - 1990
Endlich nennt mal jemand das Kind beim Namen: Das ist wirklich eine "Greatest Hi...
Rock´n´Roll GypsiesRH #36 - 1989
Wenn ihr beim Durchstöbern eures Plattenladens auf eine unauffällig wirkende S...
DestinyRH #26 - 1988
Federn mußte das einstige FIagschiff der N.WO.B.H.M. in den vergangenen Jahren ...
Rock The NationsRH #19 - 1986
"Hier sitz' ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor." Genauso ist ...
Innocence Is No ExcuseRH #14 - 1985
Ein solch starkes Album hätte ich nach der Single-Auskopplung 'Back On The Stre...
CrusaderRH #5 - 1984
"Power And The Glory" war für mich bislang die beste SAXON-LP. Natürlich erwar...
Denim And Leather1981
Hach, waren das noch Zeiten! Kaum hatte sich der Wirbel um „Wheels Of Steel“...
Wheels Of Steel1980
Im elitären Kreis der Metal-Supporter des Wöhler-Gymnasiums in Frankfurt gab´...
Strong Arm Of The Law1980
SAXON gehören wie Maiden, Priest, Rush, Manowar, Savatage, Metallica, AC/DC ode...