RH #359Interview

DEEP PURPLE

Die drei Fragezeichen

Deep Purple

Ian Paice nimmt auf einem ausladenden Kanapee im Premiumzimmer eines Nobelhotels am Berliner Gendarmenmarkt Platz. Der legendäre Schlagzeuger ruht in sich. Ausgeschlafen und frisch rasiert parliert der sympathische Engländer auch nach nahezu fünf Jahrzehnten so passioniert über DEEP PURPLE, als ob es sich um ein zartes Pflänzchen handelt, das gehegt und gepflegt werden will. Wer mag in so einem Moment schon daran denken, dass „inFinite“, das 20. Studioalbum, vielleicht doch den finalen Abgesang der Hardrock-Pioniere markieren könnte?

Vergleicht man das mit Gold ausgezeichnete „Now What?!“ mit dem neuen Album, kann „inFinite“ unter linguistischen Aspekten als Reaktion auf seinen Vorgänger gedeutet werden. Bildersprachlich wird ein interessantes Frage-Antwort-Schema entworfen. Ian schmunzelt:

»Aus diesem Blickwinkel habe ich die ganze Sache noch gar nicht betrachtet. Aber natürlich, das könnte man durchaus so interpretieren. Wenn ich ganz ehrlich bin, ist diese Idee nicht auf unserem Mist gewachsen. Das haben wir in diesem Falle ein paar jungen, kreativen Köpfen überlassen. Das Wort „infinite“ ist sprachlich sehr interessant, „infinite“ bedeutet so viel wie unendlich, „finite“ dagegen ist endlich. Das Konzept passt prima zur Langlebigkeit unserer Band. „inFinite“ ist eindeutig zweideutig und lässt uns wirklich alle Türen offen. Außerdem ist die Anbindung an das Covermotiv meiner Meinung nach äußerst gelungen.«

In der Tat konnte man im Vorfeld der Veröffentlichung des Albums den...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

RAMMSTEIN + DEEP PURPLE + SCORPIONS + EVANESCENCE + IN FLAMES + FIVE FINGER DEATH PUNCH + ROB ZOMBIE + EMPEROR + ALTER BRIDGE + EUROPE + u.v.m.16.06.2017
bis
18.06.2017
BE-DesselGRASPOP METAL MEETINGTickets

ReviewsDEEP PURPLE

inFiniteRH #359 - 2017
Earmusic/Edel (45:44)Wenn man sich vergegenwärtigt, dass Ian Gillan und Roger G...
California Jam 1974RH #358 - 2017
(Earmusic/Edel)Alter Wein in neuen Schläuchen? Das könnte man so sehen. Aber: ...
Live At The NECRH #354 - 2016
(Eagle Vision/Edel)Am 19. September 2002 absolvierte der unvergessene Jon Lord i...
From The Setting Sun... – In Wacken ...To The Rising Sun – In TokyoRH #342 - 2015
(EarMusic/Edel)Es gibt keine schwachen DEEP PURPLE-Shows, doch der Wacken-Gig 20...
Graz 1975RH #328 - 2014
Earmusic/Edel (79:58)Am 3. April 1975 absolvierte Ritchie Blackmore in der Liebe...
Perfect Strangers LiveRH #319 - 2013
(Eagle Vision/Edel) Dass man das als DEEP PURPLE-Fan noch erleben darf: Nach fa...
Now What?!RH #312 - 2013
BONUSBOMBE earMUSIC/Edel (57:07) Die immer noch weltbeste Hardrock-Rhythmusabt...
DAS ULTIMATIVE DEEP PURPLE KOMPENDIUMRH #309 - 2013
Martin Popoff (Iron Pages Books) Das Gute an diesem Hardcover-Buch: Es liefert...
Live At Montreux 2011RH #296 - 2011
(Eagle Vision/Edel) Dass sie die Verschmelzung von Rock und Klassik wie keine a...
BBC Sessions 1968 - 1970RH #295 - 2011
EMI (98:01) Auch wenn einem das sogennante Produktinfo anderes weismachen will:...
Singles & E.P. Anthology ´68 - ´80
EMI (152:35) Natürlich braucht nach den diversen Boxset- und Compilation-Ver...
Live Encounters
Von DEEP PURPLE existieren so viele herausragende Livealben (auch jüngeren Datu...
Live At Montreux 2006RH #242 - 2006
Eagle Rock/Edel (67:34) Parallel zur gleichnamigen DVD-Veröffentlichung ersche...
Live In Paris 1975RH #242 - 2004
Purple Records/AFM Live In Paris 1975 (69:19, 38:16) Der letzte Auftritt der B...
Live At Montreux 1996RH #231 - 2006
(74:22) DEEP PURPLE kommen pro Jahr locker auf genauso viele Live-CDs wie itali...
Live In Europe, 1993RH #227 - 2006
(236:09) Schmuckes Boxset mit den kompletten Stuttgart- und Birmingham-Gigs von...
Rapture Of The DeepRH #222 - 2005
(55:55) In Sachen erdiger, technisch bravouröser Hardrock mit Wohlfühl-Garant...
Inside Deep Purple
Diese knapp einstündige DVD ist ähnlich aufgebaut wie die Thin-Lizzy-Dokumenta...
Deep Purple Live 72/73
Brasilianische Import-DVDs erfreuen sich schon seit Jahren großer Beliebtheit. ...
BananasRH #196 - 2003
(51:32) Auch nach 35 Jahren sind DEEP PURPLE immer noch das Maß aller Dinge im...
Kneel & Pray/Live In Montreux ´69RH #194 - 2001
(90:14) Neuer Stoff für die ganz Harten unter den eh schon extrem loyalen DEEP...
Heavy Metal Pioneers
Die DEEP PURPLE-History "Heavy Metal Pioneers" stützt sich hauptsächlich auf M...
Listen, Learn, Read On (Box-Set)RH #188 - 2002
(449:46) „Listen, Learn, Read On“ ist die ultimative DEEP PURPLE-Bibel, das...
Perihelion
Und schon wieder eine erstklassige DVD der britischen Hardrock-Urväter. ?Perihe...
This Time Around - Live In Tokyo 1975RH #174 - 2001
(125:48) Eine der unbezahlbarsten Momentaufnahmen in der Karriere von DEEP PURP...
Days May Come And Days May GoRH #156 - 2000
Eine untergegangene DEEP PURPLE-Phase wird noch einmal zum Leben erweckt. Die Ma...
In Concert With The London Symphony OrchestraRH #153 - 1999
"Ihr spielt wie eine Horde Flaschen! So, wie das hier läuft, habt ihr's nicht v...
Total Abandon Australia ´99RH #152 - 1999
Es geht also auch anders! Wer sich 1997 die "Official Bootleg"-Doppel-Live-CD "L...
The Friends And Relatives Album
Sogenannte "Family Tree"-Alben sind in letzter Zeit schwer in Mode gekommen, sei...
AbandonRH #134 - 1998
"Zum ersten Mal seit langem haben wir mit dem Gefühl der totalen Freiheit gespi...
Live At The OlympiaRH #122 - 1997
Es gibt wohl keine Band der Hard'n'Heavy-Geschichte, von der mehr offizielle Liv...
PurpendicularRH #105 - 1996
Haben Eunuchen Sex? Breusch behauptet: Ja! Und das durchaus auch mit Blick auf s...
In Rock - Anniversary EditionRH #99 - 1995
Hätte ich einen kleinen Bruder, DEEP PURPLEs 'In Rock' wäre vermutlich seine s...
Come Hell Or High WaterRH #91 - 1994
Mit "Come Hell Or High Water" ziehen DEEP PURPLE einen endgültigen Schlußstric...
The Battle Rages OnRH #75 - 1993
Wie man die eigene Legende Stück für Stück selbst demontiert, haben DEEP PURP...
Slaves And MastersRH #44 - 1990
Joe Lynn Turner hat bisher noch jede Band kaputtgesungen. Nach Rainbow und Yngwi...
Nobody´s PerfectRH #28 - 1988
Na ja, daß eine solche Scheibe kommen mußte, war ja wohl klar. Schließlich is...
Perfect Strangers1984
DEEP PURPLE waren der Konkurrenz schon immer ein Stück voraus. Nach dem vergebl...
The House Of Blue Light1986
Ein würdiger Nachfolger für Purples Wiedereinsteiger "Perfect Strangers". Die ...
Perfect Strangers1984
Es gibt einen Aspekt, der DEEP PURPLE von nahezu allen anderen Bands unterscheid...
In Rock
Abgesehen von Pete Townshends und Keith Moons Zertrümmerungsorgien bei The Who-...
Made In Japan1972
Die Mutter aller Livealben hat mittlerweile auch schon fast 30 Jahre auf dem Buc...