DAWN OF DISEASE

Dawn Of Disease

Die Osnabrücker DAWN OF DISEASE haben sich seit ihrer Gründung 2003 zu einer Death-Metal-Walze par excellence entwickelt. Der neueste Output „Worship The Grave“ markiert den vorläufigen Höhepunkt der Bandhistorie, denn effektiver kann man Riff-Urgewalt kaum mit packenden Harmonien und Melodien kombinieren.

Für die Produktion des dritten Longplayers hat man erstmals die heiligen Hallen des Soundlodge Studios in Ostfriesland verlassen und sich gen Landshut orientiert, wo das Woodshed Studio beheimatet ist.

»Es gab keinen ausschlaggebenden Punkt für den Studiowechsel«, berichtet Gitarrist Lukas Kerk. »Die Zusammenarbeit mit Jörg Uken im Soundlodge war für uns immer sehr angenehm, und wir sind mit dem Sound der letzten Scheiben nach wie vor zufrieden. Mit „Worship The Grave“ wollten wir aber mal was Neues ausprobieren und waren einfach neugierig, wie unsere Musik im Soundgewand des Woodshed Studios klingt. Wir sind große Anhänger der Produktionen von V. Santura (Triptykon, Dark Fortress etc. - ps) und freuen uns, dass das Resultat eine wirklich energiegeladene und dynamische Produktion ist, die trotz aller Intensität noch genügend Details und Tiefe besitzt.«

Was mir bei euch besonders imponiert, ist die Selbstverständlichkeit, mit der ihr verschiedene Elemente aus dem Death- und Thrash-Bereich miteinander vermengt, und dass das Ganze dennoch wie aus einem Guss klingt. Wie entstehen die Songs bei euch?

»Unser Songwriting hat sich im Laufe der Zeit immer ein wenig verändert. Die Songs...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

BLOODBATH + NAGLFAR + BETHLEHEM + DESASTER + DARK FORTRESS + UADA + ANOMALIE + JUST BEFORE DAWN + THAW + AU-DESSUS + u.v.m.31.03.2018
bis
01.04.2018
München, BackstageDARK EASTER METAL MEETING Tickets