RH #341Interview

CHILDREN OF BODOM

Chaostage

CHILDREN OF BODOM

Die CHILDREN OF BODOM-Fanbase kann sich den 2. Oktober schon mal als Feiertag im Kalender markieren. Das gilt auch für die Nörgler, die bei den Finnen seit Jahren latente Abnutzungserscheinungen im Songwriting diagnostizieren. Denn der neue Longplayer „I Worship Chaos“ gehört definitiv zu den Highlights im nicht gerade schwachen Katalog der Truppe um Gitarrist/Sänger Alexi Laiho.

Im Schnitt hauen uns CHILDREN OF BODOM alle zwei Jahre ein neues Studiowerk um die Ohren. Und jedes Mal meckert eine kleine, aber lautstarke „Früher war alles besser“-Gemeinde drauflos. Als Musiker ignoriert man so was nach ´ner Weile. Oder man antwortet mit einem Bombenalbum. „I Worship Chaos“ hievt die Bodom-Formel, filigranen Präzisions-Thrash mit cooler Ruppigkeit und epischer, keyboardlastiger Melodik zu verbinden, auf ein neues Level. Die aktuellen Kompositionen haben mehr Luft zum Atmen, die wieselflinken Thrash-Parts sind dadurch noch schneidender (´Horns´!), die eingängigen Midtempo-Passagen fräsen sich schneller in den Kopf (´Hold Your Tongue´!), und viel geiler als im Titeltrack kann ein Keyboard-Solo eh nicht klingen. Alexi brüllt voluminöser und erspart sich (und uns Hörern) dadurch hoffentlich künftig jeglichen Anspruch auf den von Megadeth-Chef Dave Mustaine besetzten „Geiler Leadgitarrist/beschissener Sänger“-Thron.
Alexi Laiho und Keyboarder Janne Wirman sitzen im Backstage-Bereich des Summer-Breeze-Festivals. Janne ist die gewohnte Frohnatur, dem ehemaligen „Gitarren-Wunderkind“...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsCHILDREN OF BODOM

I Worship ChaosRH #341 - 2015
Nuclear Blast/Warner (44:24)Wer sich noch daran erinnern kann, wie „Halo Of Bl...
Halo Of BloodRH #313 - 2013
Nuclear Blast/Warner (41:43) Wenn Alexi Leiho in Interviews erklärt, sich anl...
ROADKILLRH #309 - 2013
Jussi Hyttinen (www.nuclearblast.de/shop) Man muss die Musik von CHILDREN OF B...
Holiday At Lake Bodom (15 Years Of Wasted Youth)RH #301 - 2012
Spinefarm/Universal (78:40) Gelungene Best-of-Compilation der finnischen Modern...
Relentless Reckless ForeverRH #286 - 2011
Spinefarm/Universal (39:24) Kaum eine andere Band ist in der Lage, brachiale t...
Skeletons On The Closet
Spinefarm/Universal (66:00) VÖ: bereits erschienen Die Könige der Coversongs...
BlooddrunkRH #252 - 2008
(36:51) Ihren ganz besonderen Reiz bezogen CHILDREN OF BODOM schon immer aus de...
Are You Dead Yet?RH #221 - 2005
(37:27) Alexi Laihos Hate-Crew ist mit Studioalbum Nummer fünf am Start. „Ar...
Trashed, Lost & StrungoutRH #211 - 2004
(14:56) Das Titelstück dieser EP ist ein Volltreffer in allerbester COB-Manie...
Hate Crew DeathrollRH #191 - 2003
(39:56) Wenn Chefglatze Götz K. ins Schwärmen gerät, bin ich anfangs immer e...
Follow The ReaperRH #165 - 2001
(41:16) Mit ihrem letzten Album "Hatebreeder" haben sie mich völlig aus den Soc...
Tokyo Warhearts/Live In Japan 1999RH #151 - 1999
Ursprünglich war dieses in Tokyo aufgenommene, 45minütige Livealbum wohl als N...
HatebreederRH #144 - 1999
Bereits mit ihrem Debüt "Something Wild" konnten sich die finnischen Power/Blac...
Something WildRH #129 - 1997
CHILDREN OF BODOM sind - Schande über mein Haupt! - besser als die viel zu hoch...