RH #339Festivals & Live Reviews

BÖHSE ONKELZ

Die Herren des Rings

BÖHSE ONKELZ

Es ist schwierig, die vier BÖHSE ONKELZ-Shows an den beiden Konzertwochenenden im Juni diesen Jahres in Worte zu fassen. Zu viele Superlative wurden bereits bemüht, um der Veranstaltung mit einem bloßen Livereview gerecht werden zu können.

Beginnen wir also mit den unumstößlichen Fakten, von denen sich gut 350.000 Fans vor Ort ein Bild machen konnten und die in den Bildern, die Rock-Hard-Fotograf Hans-Martin Issler von dem Spektakel geschossen hat, noch beeindruckender rüberkommen. Die Bühne war mit einer Breite von 102 Metern (nimmt man die beiden LED-Trucks dazu, kommt man sogar auf eine Gesamtbreite von 137 Metern) und einer Tiefe von 48 Metern die größte, die weltweit je für ein Einzelevent  konzipiert wurde. 2.600 programmierte Lampen sorgten für die Ausleuchtung der Bühne, die bespielte Videofläche belief sich auf schlanke 1.190 Quadratmeter, das höchste Bühnenelement thronte in 37 Metern Höhe, für den Sound sorgten 290 Lautsprecher. Es wurden 100,5 Kilometer Kabel verlegt, das Material wog 1.332 Tonnen und wurde von 172 Sattelschleppern transportiert. Im Zwei-Schicht-Betrieb arbeiteten 2.027 Menschen, für die Security waren 800 Personen, für den Rettungsdienst 280 abgestellt. Sieben Kilometer Zäune und Barrikaden wurden verbaut, das elektronisch gesteuerte Höhenfeuerwerk beinhaltete 600 Jet-Fontänen, 100 Kilogramm Böller und zwei Kilometer Zündkabel, und on top gab es eine beeindruckende Lasershow. Alles klar soweit? Klingt abstrakt? Ist es auch, wenn man nicht mit eigenen Augen und Ohren gesehen und gehört hat, was die „kleine Punkband aus den Straßen von Frankfurt“ (O-Ton Stephan Weidner) am Hockenheimring auf die Beine gestellt hat. ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

BÖHSE ONKELZ + SLAYER + FIVE FINGER DEATH PUNCH + ANTHRAX + SUICIDAL TENDENCIES + HATEBREED + PAPA ROACH + TOXPACK + COCKNEY REJECTS16.06.2017
bis
17.06.2017
Hockenheimring MATAPALOZ FESTIVAL Tickets

ReviewsBÖHSE ONKELZ

Live in Dortmund IIRH #362 - 2017
Matapaloz/Tonpool (114:31)Fast auf den Tag genau 20 Jahre nach der Veröffentlic...
MementoRH #355 - 2016
Matapaloz/Tonpool (58:24)Wenn die Band darauf hinweist, dass einige Songs auf d...
Nichts ist für die EwigkeitRH #333 - 2015
DVD DES MONATS (Tonpool)Halbe Sachen waren noch nie ihr Ding: Als sich die BÖH...
Lieder wie OrkaneRH #297 - 2012
3R/Tonpool (232:54 + DVD) Es entspricht dem Selbstverständnis der Onkelz, den ...
Onkelz wie wir
(32:22) Eins vorweg: Wer die Urversion von „Onkelz wie wir“ bereits im Rega...
Live in HamburgRH #216 - 2005
(150:48) Nicht nur die Verpackung von „Live in Hamburg“ („achtseitiges“...
AdiosRH #208 - 2004
(57:04 & Bonus-DVD) In allerletzter MInute erreichte uns das neue ONKELZ-Album ...
DopaminRH #181 - 2002
Das Wichtigste vorweg: „Dopamin“ wird polarisieren wie kaum ein ONKELZ-Album...
Ein böses Märchen aus 1000 finsteren NächtenRH #155 - 2000
Oha. "Ein böses Märchen..." präsentiert die ONKELZ rundum erneuert - und es f...
Viva Los TiozRH #137 - 1998
Zwei Jahre nach dem letzten Studioalbum "E.I.N.S." legen die ONKELZ nach: "Viva ...
Live In DortmundRH #125 - 1997
Am 23. November letzten Jahres spielten die ONKELZ in der Dortmunder Westfalenha...
E.I.N.S.RH #115 - 1996
Man könnte es sich einfach machen und schlichtweg behaupten, daß die neue ONKE...
Böhse Onkelz
Wenn eine erfolgreiche Band die Plattenfirma wechselt, ist die alte erst einmal ...
Gehasst, verdammt. vergöttert... die letzten JahreRH #92 - 1994
Die BÖHSEN ONKELZ höre ich mir persönlich immer dann am liebsten an wenn s mi...
Böhse Onkelz (Schwarz & Weiß)RH #79 - 1993
Ein schlichtes weißes Cover und ein pechschwarzes, beide versehen mit Blindensc...
Heilige LiederRH #67 - 1992
Die BÖHSEN ONKELZ in den Media Control-Charts - und dann auch noch in den Top T...
Wir ham' noch lange nicht genug!RH #54 - 1991
"Waisenknaben sind wir bestimmt nicht, und wir sind uns bewußt, Dinge gesagt un...