RH #338Lauschangriff

PENTAGRAM

»Ich muss am Leben bleiben!«

PENTAGRAM

Exklusiv: So klingt das neue Album!

Kult und Tragik liegen ohnehin oft nah beieinander. Doch kaum jemand steht so sehr für diese unheilige Mischung wie PENTAGRAM-Sänger Bobby Liebling. Die US-Band gehört auch abseits großer kommerzieller Erfolge zu den wichtigsten Doom-Acts aller Zeiten. Zugleich ist der 61-Jährige eine der traurigsten Gestalten des Rock´n´Roll.

Seine jahrzehntelange Drogenkarriere inklusive schwerster Heroin- und Crackabhängigkeit wurde in der Doku „Last Days Here“ bis ins gruseligste Detail aufgearbeitet. 2015 soll wieder die Musik im Vordergrund stehen. PENTAGRAM tourten kürzlich durch unsere Breiten und luden das Rock Hard als weltweit erstes Magazin zu einer Listening-Session ihres neuen Albums „Curious Volume“ ein, das im Spätsommer erscheinen wird. Schon nach den ersten Takten des Openers ´LAY DOWN AND DIE´ fällt einem die Kinnlade runter. Der High-Energy-Uptempo-Rocker überzeugt auf ganzer Linie. Die Produktion knallt, und Mr. Liebling singt fantastisch.

Bobby grinst begeistert über alle Backen und begleitet auch im weiteren Verlauf der Hörprobe jede Gesangslinie, jedes Riff, jedes Solo mit völlig irren Grimassen und pantomimischen Verrenkungen.

»´Lay Down And Die´ habe ich 1965 geschrieben«, strahlt er. »Da war ich elf Jahre alt.«

Was hat dich denn damals beeinflusst?

»Ich wollte die amerikanische Antwort auf den Mersey Beat erschaffen.«

´THE TEMPTER PUSH´ ist ein brandneuer, sehr druckvoller Track, der der klassischen PENTAGRAM-Linie folgt,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.