RH #331Interview

MESHUGGAH

„Geddy ist da!“

MESHUGGAH

Wenn eine der innovativsten Bands der Metal-Geschichte ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, ist es angebracht, in den Rückspiegel zu schauen, um Revue passieren zu lassen, welche musikalischen Glanztaten der Menschheit im Laufe der Zeit präsentiert wurden und durch welche Hochs und Tiefs man gegangen ist. MESHUGGAH haben zwar mehr Berge erklommen als Täler durchschritten, dennoch gab es auch dunkle Momente in der Historie der fantastischen Fünf aus Umeå in Nordschweden. Gitarrist Mårten Hagström wagte mit uns den Blick zurück und kramte ein paar interessante Aspekte ans Tageslicht.

Zunächst mal gilt es, Klarheit bezüglich des Gründungsjahres der Polyrhythmiker zu bekommen, denn für gewöhnlich wird das Jahr 1987 als Gründungsjahr von MESHUGGAH angegeben. Dann würde man heuer aber das 27-jährige und nicht das 25-jährige Jubiläum feiern. Haben sich die Perfektionisten MESHUGGAH etwa verzählt, Herr Hagström?

»Nein, nein, wir haben uns ganz sicher nicht verzählt (lacht). Ich weiß, es gibt ein paar Konfusionen bezüglich des genauen Gründungsjahres der Band, aber Tatsache ist, dass der Name MESHUGGAH 1988 das erste Mal auftauchte. Und zwar in dem Zusammenhang, dass Jens (Kidman, v.) und Fredrik (Thordendal, g.) entschieden, MESHUGGAH als richtige Band laufen zu lassen, was vor allem beinhaltete, gemeinsam Songs zu schreiben. Zuvor waren beide in diversen anderen Bands aktiv (Metallien und Calipash - ps), und jeder kochte sein eigenes Süppchen. 1989 erschien dann auf Vinyl die EP...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

AIRBOURNE + AVATAR + DARK FUNERAL + DEMONS & WIZARDS + KROKUS + MESHUGGAH + PARKWAY DRIVE + POWERWOLF + ROSE TATTOO + SABATON + u.v.m.01.08.2019
bis
03.08.2019
WackenWACKEN OPEN AIRTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen