RH #323Interview

STEEL PANTHER

Bumsfidel im Altenheim

STEEL PANTHER

STEEL PANTHER haben nicht nur hierzulande einen Run, dessen Ende noch lange nicht abzusehen ist: Gerade erst spielten sie auf ihrer Frühjahrstour in durchweg ausverkauften Hallen, jetzt schlägt der neue Longplayer „All You Can Eat“ in den Plattenläden der Republik auf. Wir trafen uns mit Gitarrist Satchel, der wie gewohnt in bester Plauderlaune war.

Satchel, ich wette, in Los Angeles ist es im Vergleich zu den aktuellen deutschen Verhältnissen richtig warm. Du musst dir ja vorkommen, als wärst du aus dem Flieger in einen Eisschrank geklettert!

»Absolut. Ich gehe zu Hause jeden Tag surfen und reiße Mädels auf. In Los Angeles tragen die Frauen ausschließlich Bikinis - und zwar immer. Sie gehen in den Dingern sogar einkaufen, und ständig wackeln dir Brüste entgegen. Das ist einer der Hauptgründe, aus denen man in diese Stadt zieht. Außerdem ist es so warm, dass die Nippel nur hart werden, wenn man geil ist - und nicht, weil man friert. Man sieht also sofort, wenn ein Mädel über einen herfallen will.«

Bei unserem letzten Gespräch haben wir uns über die Indizierung eurer damaligen Platte unterhalten. Du sagtest damals, dass ihr euer Bestes geben wollt, dass auch eure zukünftigen Alben auf dem Index landen. Wie sahen diese Bemühungen im Fall von „All You Can Eat“ aus?

»Es ist uns wirklich wichtig, dass jede unserer Platten auf dem Index landet. Das ist sozusagen eines unserer Hauptziele. Es ist doch so: Je mehr eine Regierung ihren Bürgern vorschreibt, dass sie etwas nicht tun...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen