RH #322Seziertisch

BLACK SABBATH

Seziertisch

BLACK SABBATH

Keine andere große Metal- oder Hardrock-Band hat es wie BLACK SABBATH geschafft, mit vier verschiedenen Sängern herausragende Alben zu veröffentlichen. Daher konnten wir gar nicht anders, als diesen Monat einen XXL-Seziertisch in unserem Plattenlabor aufzustellen.

„BLACK SABBATH mit Ronnie James Dio sind für mich nicht BLACK SABBATH. Kann sich irgendwer vorstellen, wie Ozzy ´Neon Knights´ singt?“ Ganz so radikal wie der Sabbath-Oberfan und langjährige Ozzy-Gitarrist Zakk Wylde muss man es sicherlich nicht sehen, allerdings unterscheiden sich insbesondere die Ozzy- und Dio-Alben stilistisch tatsächlich so deutlich voneinander, dass es wenig Sinn macht, diese Scheiben direkt zu vergleichen. Daher kommt dieser Seziertisch zweigeteilt daher: Zuerst behandeln wir die Veröffentlichungen der vier Arbeiterklasse-Kids Ozzy Osbourne (v.), Tony Iommi (g.), Geezer Butler (b.) und Bill Ward (dr.), die Ende der sechziger Jahre einen völlig neuen, knüppelharten Sound erfanden, weil sie das Gesäusel der Flower-Power-Hippies nicht mehr ertragen konnten, und danach wenden wir uns den qualitativ teils durchaus ebenbürtigen späteren Bandbesetzungen zu.


UNVERZICHTBAR

BLACK SABBATH

(Vertigo, 1970)
Auch wenn es wie Blasphemie klingt: Das legendäre, sagenumwobene, von vielen Fans nur kniend gehörte erste BLACK SABBATH-Album ist kompositorisch das schwächste der unverzichtbaren Sab-Werke. Die komplette B-Seite der LP hat zwar ´ne Menge Atmosphäre, aber wenig Substanz zu bieten: Den Coverversionen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsBLACK SABBATH

The Ultimate CollectionRH #355 - 2016
BMG/Warner (150:28)Na, wenn´s schee macht: Die 31-Track-Best-of-Doppel-CD „Th...
The EndRH #351 - 2016
BS Productions (54:16)Das Ende ist da! Nach den letzten Shows wird es kein neues...
Live... Gathered In Their MassesRH #321 - 2014
(BS Productions/Universal) BLACK SABBATH gehörten zu den großen Überraschung...
13RH #314 - 2013
Vertigo/Universal (53:32) Die Vorzeichen ließen Schlimmes befürchten: Origina...
SABBATH BLOODY SABBATHRH #297 - 2012
Die unautorisierte Biografie Joel McIver (Bosworth Edition) Wer nach dem Lese...
FAQ - All That´s Left To Know On The First Name In MetalRH #293 - 2011
Martin Popoff(Backbeat) Martin Popoff hat mit „Doom Let Loose“ bereits eine...
Greatest HitsRH #268 - 2009
(73:23) Auch wenn mir Götz „Dio“ Kühnemund dafür die Beulenpest an den A...
Never Say Die live 1978
Auf der ´78er ?Never Say Die!?-Tour war das nahe Ende der ersten Sabbath-mit-Oz...
The Best Of Black Sabbath
Eine BLACK SABBATH-Best-of macht selbst im Doppel-CD-Format eigentlich wenig Sin...
Reunion LiveRH #138 - 1998
So 'ne Reunion ist schon 'ne feine Sache. Man kann auf Tour gehen und astronomis...
ForbiddenRH #98 - 1995
Nun ist also wieder zusammengewachsen, was zusammengehört - das meiner Meinung ...
Born In Hell
Bei "Born In Hell" handelt es sich um den Mitschnitt eines BLACK SABBATH-Konzert...
Archangel Rides Again
"Archangel Rides Again", eine ebenfalls semioffizielle Veröffentlichung, präse...
Cross PurposesRH #81 - 1994
Abgesehen von Led Zeppelin gibt es wohl zur Zeit keine andere Band, die derart h...
DehumanizerRH #63 - 1992
Trojan, Kupfer und Breuschl lagen mir schon seit Wochen in den Ohren und durchw...
TyrRH #43 - 1990
Kein Mensch hätte Tony Iommi und seinen Mannen noch mal so ein Comeback prophez...
Headless CrossRH #32 - 1989
In letzter Sekunde flatterte uns noch das Advance-Tape der neuen BLACK SABBATH-S...
Eternal IdolRH #23 - 1987
Alle Achtung! "Eternal Idol" ist die mit Abstand beste, progressivste und vielle...
Seventh StarRH #16 - 1986
Vor Überraschungen ist man ja nie sicher, und diese LP ist mit Sicherheit eine ...
Born AgainRH #2 - 1983
Mein Schreck! Trotz des verheißungsvollen Titels nur eine Wiedergeburt des alte...
Black Sabbath
Donner, Regen, eine hypnotisierende Glocke und dann das erste wirkliche Metal-Ri...
Mob Rules1981
Mein erster Spontankauf im Plattenladen, für den ich anno dunnemals die Hälfte...
Master Of Reality1971
BLACK SABBATH haben den Stoner-Rock erfunden? Sicherlich. Und sämtliche Doom-Sp...
Paranoid1970
1969 revolutionierten die Herren Osbourne, Iommi, Butler und Ward mit ihrem selb...
Heaven And Hell1980
Jeder hat sein absolutes Lieblingsalbum. Bei meiner Freundin ist es Queensryches...