RH #311Seziertisch

QUEENSRYCHE

Seziertisch

QUEENSRYCHE

Wären QUEENSRYCHE eine Hotelkette, würde an ihrer Pforte die maximale Anzahl an Sternen prangen. Seit ihrer Gründung zählt die Truppe aus Seattle zur musikalischen Luxusklasse und wird für ihr Lebenswerk weit über die Genregrenzen hinaus respektiert. Leider führten interne Streitereien, Namensklagen und sogar Handgreiflichkeiten dazu, dass aus der Bandgeschichte eine Seifenoper wurde, weshalb wir uns auf das Wesentliche konzentrieren: QUEENSRYCHE haben musikalische Meilensteine geschaffen, die zur Essenz des harten Rock gehören. Skalpell, bitte!

Sie hatten alles, und sie haben beinahe alles verspielt: Scott Rockenfield (dr.), Chris DeGarmo (g.), Michael Wilton (g.), Eddie Jackson (b.) und Sänger Geoff Tate galten für zwei Jahrzehnte als Aushängeschild des intelligenten Metal: Frei von Klischees, offen für Neues, getrieben von einer musikalischen Vision und mit exzellenten Musikern besetzt, hatten QUEENSRYCHE den Ruf der „thinking man´s rock band“ inne. 1981 in Bellevue, einem Vorort von Seattle, von DeGarmo, Wilton, Rockenfield und Jackson unter dem Namen The Mob gegründet (eine Anspielung auf den Black-Sabbath-Titel ´The Mob Rules´), stieß nach kurzer Überredungsphase Myth-Sänger Geoff Tate dazu, und schnell ging es mit der Karriere bergauf. Nach einer Phase als gefeierte Vertreter des US-Metal gelang ihnen mit dem (zunächst erfolglosen) „Operation: Mindcrime“ ein Jahrhundertalbum, auf das mit „Empire“ endlich auch der kommerzielle Durchbruch glückte. Danach sorgten...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

BLIND GUARDIAN + QUEENSRYCHE + KROKUS + SALTATIO MORTIS + KISSIN' DYNAMITE + TARJA TURUNEN + SANCTUARY + AXEL RUDI PELL + POWERWOLF + KING'S X + u.v.m.15.06.2017
bis
16.06.2017
St. Goarshausen, LoreleyROCK-FELSTickets
RAMMSTEIN + DEEP PURPLE + SCORPIONS + EVANESCENCE + IN FLAMES + FIVE FINGER DEATH PUNCH + ROB ZOMBIE + EMPEROR + ALTER BRIDGE + EUROPE + u.v.m.16.06.2017
bis
18.06.2017
BE-DesselGRASPOP METAL MEETINGTickets

ReviewsQUEENSRYCHE

Condition HümanRH #341 - 2015
Century Media/Universal (53:26)Niemand, zumindest kein alter QUEENSRYCHE-Fan, wi...
QueensrycheRH #314 - 2013
Century Media/EMI (35:09) Ja, ja, als QUEENSRYCHE-Fan hat man schon einiges mit...
Frequency UnknownRH #313 - 2013
Cleopatra/H´Art (64:08) Beim Namen QUEENSRYCHE muss man ja heutzutage vorsicht...
Dedicated To ChaosRH #290 - 2011
Roadrunner/Warner (54:32) In seiner Story-Einleitung ordnet Herr Albrecht „De...
American Soldier
Warner (60:31) „American Soldier“ erzählt Geschichten aus der Sicht versch...
EmpireRH #262 - 1990
Metal Heaven/Soulfood (46:01) VÖ: 27.02. Ähnlich wie die drei Vorgängeralbe...
Sign Of The TimesRH #248 - 2007
(148:35) Fast schon unbemerkt (auch von uns) veröffentlichten QUEENSRYCHE mit ...
Take Cover
(55:51) Ähnlich wie Dream Theater auf ihrer „A Change Of Seasons“-EP zeleb...
Operation: Mindcrime II
(59:08) Tolle Spieltechnik, souverän montierte Arrangements, schlüssige Story...
Art Of LiveRH #208 - 2004
Im Making-of-Abschnitt dieser DVD spricht Sänger Geoff Tate von der großen Her...
The Art Of LiveRH #206 - 2004
(67:10) "The Art Of Live" wurde auf der "Tribe"-Tour im letzten Jahr mitgeschni...
Tribe
(41:47) Die Rückkehr von Chris DeGarmo ließ bei Queensryche-Jüngern weltweit...
Building Empires
?Building Empires? erschien zwar bereits 1992 als Video, sollte aber dennoch ni...
Live Evolution
Schwer zu beurteilen, wie ehrlich die Seattle-Veteranen ihre angekündigte Rück...
Q2KRH #148 - 1999
Das monatelange Hickhack um die Veröffentlichung des neuesten QUEENSRYCHE-Werke...
Hear In The Now FrontierRH #119 - 1997
Unberechenbarkeit und der Mut, ihr Ding seit mittlerweile mehr als 15 Jahren kon...
Hear In The Now FrontierRH #119 - 1997
Mit Tränen in den Augen lausche ich jetzt schon zum x-ten Mal diesem Werk, das ...
Promised LandRH #90 - 1994
Woran liegt es nur, daß sich selbst eingefleischte Ryche-Jünger enttäuscht vo...
Promised LandRH #90 - 1994
Wenn der Kollege Schäfer keine besseren Argumente für das neue QUEENSRYCHE-Alb...
Operation: LIVEcrime
Ich war wirklich skeptisch, als ich die Track-List dieser Veröffentlichung las....
EmpireRH #43 - 1990
Es mag vielleicht im ersten Moment übersteigert klingen, aber vielleicht werden...
Operation: MindcrimeRH #27 - 1988
Es entwickelt sich bei mir ein flaues Gefühl in der Magengegend, wenn ich daran...
Rage For OrderRH #18 - 1986
Obwohl das Jahr ja noch nicht so alt ist, haben wir einige Anwärter für den Ti...
The WarningRH #8 - 1984
Jeder kennt wohl die Super-EP von QUEENSRYCHE. Davon ausgehend hegte ich große ...
The Warning1984
QUEENSRYCHE waren mit ihrem Debütalbum „The Warning" unter Freunden gepflegte...
Operation: Mindcrime1988
Als QUEENSRYCHE anno ´88 ihr „Operation: Mindcrime“-Werk vorstellten, war s...