RH #309Interview

WITCHBURNER

Druck ohne Ende

WITCHBURNER

Das neue Album „Bloodthirsty Eyes“ ist im Kasten und erscheint am 22. Februar über High Roller Records. Wir stellten Bassist Andy Süss vorab fünf Fragen.

Was ist bei euch seit "Demons" passiert? Seid ihr rückblickend noch so zufrieden mit der Scheibe wie vor knapp drei Jahren?

»Wir mussten uns mal wieder von zwei Leuten trennen, weil es wegen ihres Verhaltens einfach nicht mehr möglich war, weiter mit ihnen auszukommen. Im Großen und Ganzen sind wir mit der Platte noch zufrieden, auch wenn einem mit etwas Abstand natürlich immer ein paar Sachen auffallen, die man hätte anders machen können. Aber das gehört ja irgendwie dazu.«

Warum habt ihr euren Sänger gewechselt? Und wo habt ihr den neuen Mann, Pino, gefunden?

»Es gab einfach zu viele Differenzen mit Metallic Mayhem, weshalb wir zu dem Entschluss gekommen sind, dass es für die Zukunft von WITCHBURNER keine andere Wahl gibt, als uns von ihm zu trennen. Pino wurde uns von unserem Kumpel Carnivore (ex-Cruel-Force) empfohlen, und nach nur einer gemeinsamen Probe war uns klar, dass er der Neue wird. Wenn man „Bloodthirsty Eyes“ hört, weiß man, dass das die richtige Entscheidung war.«

Wie verändern sich eure Songs durch Pinos Stimme? Ich finde, er klingt härter und kraftvoller als sein Vorgänger.

Stimmt. Und durch die aggressivere Stimme bekommen die Songs wesentlich mehr Druck, als das früher der Fall war.«

Ohne zu sehr ins Detail zu gehen: Was gibt es zu "Bloodthirsty Eyes" zu sagen?

»Mit solchen Aussagen habe ich mich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SODOM + DESASTER + EVIL INVADERS + CLITEATER + WITCHBURNER + REVEL IN FLESH + DOWNFALL OF GAIA + FLESHCRAWL + SOULBURN + ASPHYX + u.v.m.05.10.2018
bis
06.10.2018
Lichtenfels, StadthalleWAY OF DARKNESS FESTIVALTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen