RH #307Interview

JON LORD

Der Herr zweier Welten

JON LORD

Die fabelhafte Studiofassung des Klassik/Rock-Hybriden „Concerto For Group And Orchestra“ ist das letzte Album, das Ex-Deep-Purple-Organist JON LORD vor seinem viel zu frühen Tod am 16. Juli diesen Jahres fertigstellte. Wir sprachen mit dem „Concerto“-Dirigenten Paul Mann, einem engen Freund Lords, über Jons letzte Monate, den Menschen hinter dem Hammond-Giganten und die Zusammenarbeit mit Maiden-Sänger Bruce Dickinson.

Paul, wie kommt man als Orchesterdirigent dazu, über viele Jahre hinweg mit den Hardrock-Legenden Deep Purple und JON LORD zusammenzuarbeiten?

»Mein Onkel Colin, der Bruder meiner Mutter, arbeitete seit 1971 in der Roadcrew von Purple. Ich wuchs damit auf, dass die Band und das glamouröse Business, in dem sie unterwegs war, zur Familie gehörten. Neben Purple-Scheiben wie „In Rock“ und „Fireball“ brachte Colin irgendwann - ich war noch ein Kind - auch „Concerto For Group And Orchestra“ mit. Mitte der neunziger Jahre fing ich dann an zu dirigieren und wollte unbedingt herausfinden, ob man das „Concerto“ noch einmal aufführen konnte. Über Colin war es kein Problem, an JON LORD heranzukommen. Da die Originalpartitur nach der zweiten Aufführung des Stückes 1970 in L.A. verloren gegangen war, bedurfte es eines gewaltigen Kraftaktes, das Werk zu rekonstruieren. Ende der neunziger Jahre waren wir dann endlich so weit, dass wir das „Concerto“ zurück auf die Bühne bringen konnten.«

1999 feierte der bahnbrechende Klassik/Rock-Crossover seine Wiederauferstehung.

»Die...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen