RH #304Interview

DEW-SCENTED

An der Grenze des Erträglichen

DEW-SCENTED

Manche Bands gehen an Besetzungswechseln zugrunde, andere erheben sie zur Kunstform. DEW-SCENTED häuten sich bei fast jedem Album neu, präsentieren sich aber auch auf „Icarus“ mit fast schon gruseliger Konstanz als einer der besten europäischen Thrash-Metal-Acts.

„Icarus“ entstand mit gleich vier neuen Mitgliedern, knallt jedoch genauso präzise auf die Glocke wie die direkten Vorgängerwerke. Wären die Platzhirsche Testament nicht gewesen, hätten DEW-SCENTED im letzten Heft sogar unseren Soundcheck-Thron bestiegen. Wer sein Schnell-Metall kompromisslos und ohne Firlefanz mag, weiß allerdings eh, was zu tun ist.

Der 36-jährige Frontmann Leif Jensen fühlt sich wahrscheinlich schon wie Bill Murray in „Und ewig grüßt das Murmeltier“, wenn jedes Rock-Hard-Interview mit der Frage „Was zum Deibel ist denn schon wieder mit eurem Line-up los?“ beginnt.

»Wir haben ein neues. Ich bin sehr glücklich und sehr motiviert (lacht).«

Gut auf den Punkt gebracht. Weil bei DEW-SCENTED die Leute im Akkord fahnenflüchtig werden, hast du doch bestimmt eine Strichliste geführt und kannst mir den Lieblingsausstiegsgrund nennen.

»Hahaha, du möchtest wohl, dass ich was Schlechtes über meine ehemaligen Mitstreiter sage, was? Euer Wolf hat mir auch mal ein paar Suggestivfragen zu weniger tollen Thrash-Acts gestellt, um mich aus der Reserve zu locken. Aber ich mache so was nicht gern. Grundsätzlich ist es so, dass man bei einer zeitintensiven Band, die nun mal nicht die Rechnungen bezahlt, viel...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

GRAVE + ATTIC + SEA + GINGERPIG + THE CLAYMORE + TORIAN + DUST + CONTRADICTION + DOWNFALL OF GAIA + VULTURE + u.v.m.05.10.2018
bis
06.10.2018
Paderborn, KulturwerkstattMETAL INFERNOTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen