RH #301Interview

PENNYWISE

Hinter der Fassade

PENNYWISE

Es ist fast ein Skandal: Inmitten der Rückbesinnung auf echtmetallische Traditionswerte rauschen ausgerechnet in unserem Jubiläumsheft die Ami-Westküsten-Melo-Punks PENNYWISE mit ihrem neuen Epos „All Or Nothing“ auf den Soundcheck-Thron.

»Ich finde das gut«, grinst der 46-jährige Bandkopf Fletcher Dragge (g.) wie gewohnt ein bisschen grummelig, aber gutgelaunt. »Ich bin mit Black Flag, Minor Threat und den Dead Kennedys aufgewachsen, mochte jedoch auch immer Black Sabbath und Kiss. Metallica fand ich anfangs ebenfalls klasse. Damals herrschte zwischen Punks und Metalheads noch Krieg. Mit langen Haaren hast du in der L.A.-Punk-Szene direkt auf die Fresse bekommen. Aber wie kann man alte Metallica nicht gut finden? Das war ´ne Art Hardcore-Metal mit Punk-Attitüde. Ich musste sofort ihren Gitarrensound übernehmen und kaufte mir die gleichen Mesa/Boogie-Amps. Als wir das erste PENNYWISE-Album für Epitaph Records aufnahmen, hat Brett Gurewitz (Epitaph-Chef und Bad-Religion-Gitarrist - jj) sie sich für die nächste Bad-Religion-Produktion ausgeborgt. Dann kam Mike von NoFX und wollte sie ebenfalls verwenden. Als auch noch Down By Law anfragten, reichte es mir: „Hey, fuck off! Kauft euch eure eigenen Amps!“ Jetzt verwenden die ganzen Punks Mesa/Boogie, obwohl die Dinger eigentlich total Metal sind (lacht).«

Dafür hätte die Firma dir einen Endorsement-Deal geben sollen.

»Das dachte ich auch. Aber die Mesa/Boogie-Leute meinten, dass sich kein Punk ihre Amps leisten könne. Warum...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen