RH #299Lauschangriff

SONATA ARCTICA

Flucht nach vorn

SONATA ARCTICA

Wenn SONATA ARCTICA zur Präsentation eines neuen Albums einladen, kann man stets gespannt sein, wohin die musikalische Reise geht. Nach dem epischen Power Metal, den progressiven Rockspielereien und den orchestralen Experimenten der Vergangenheit soll „Stones Grow Her Name“ (VÖ: 18. Mai) nach Aussage der Band vor allem eines werden: direkter. Wir flogen nach Helsinki, um uns im Studio vor Ort ein Bild zu machen.

Keyboarder Henrik Klingenberg zeigt sich vollkommen überzeugt: »Die Platte ist viel mehr geradeaus als das letzte Album. Die letzen beiden Songs sind komplex, der Rest ist einfach nur Rock´n´Roll.«

Wenige Minuten zuvor sind in den finnischen Sonic-Pump-Studios die letzten Töne von ´Wildfire III´, dem überlangen epischen Finale von „Stones Grow Her Name“, verklungen. »Für uns fühlt sich die Platte wie ein simples Rockalbum an«, fügt Henrik hinzu, »aber wir sind natürlich so sehr in den Entstehungsprozess involviert, dass wir kaum einen vernünftigen Kommentar dazu abgeben können, was wir eigentlich tun.«

Gradlinig also? Die Antwort ist ganz eindeutig: jein. Der Opener ´Only The Broken Hearts´ beginnt rifflastig und steigert sich im Verlauf langsam bis zu einem Finale mit mehreren übereinanderliegenden Gesangslinien. Genau wie das nachfolgende ´Shitload Of Money´, eine Rocknummer mit prägnanten Drums, leicht rotzigen Vocals und Singalong-Refrain, geht er bereits beim ersten Hören gut ins Ohr. Auffällig ist schon zu diesem Zeitpunkt, dass SONATA ARCTICA den orchestralen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsSONATA ARCTICA

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen