RH #298Interview

TERRORIZER

Für eine Handvoll Dollar

TERRORIZER

Die US-Knüppel-Legende TERRORIZER ist zurück - mit etwas weniger Brimborium als beim ersten Comebackversuch 2006. Dafür mit dem arschstarken „Hordes Of Zombies“-Album im Gepäck, das souverän den Old-School-Hammer schwingt.

„Hordes Of Zombies“ ist ein stoischer Gewaltausbruch ohne Firlefanz. Die Mischung aus frühem Death Metal, Aggro-Punk, Grindcore und Thrash donnert beeindruckend aus den Boxen, erinnert gelegentlich an das Überwerk „World Downfall“ von 1989, umgeht jedoch nicht zuletzt wegen des neuen Line-ups die Retrofalle. TERRORIZER bestehen mittlerweile aus Morbid-Angel-Bassist David Vincent, Drum-Wunder Pete „Commando“ Sandoval (ebenfalls Morbid Angel) und zwei in den letzten Jahren nachgerückten Mitgliedern der L.A.-Tribal-Crust-Metal-Punks Resistant Culture: Anthony „Wolf“ Rezhawk (v.; schon auf dem Vorgänger „Darker Days Ahead“ zu hören) und seine Kollegin Katina Culture (g.) packen eine beeindruckend rabiate Anarcho-Punk-Kante in den TERRORIZER-Sound. Doch sind TERRORIZER 2012 endlich eine richtige Band oder nach wie vor ein Projekt?

Wolf: »Wir sind eine Band, und wir wollen live spielen!«

Was ihr bislang nie gemacht habt.

Wolf: »Genau. Wir bringen TERRORIZER auf ein höheres Level. Wir haben ein Killeralbum am Start und wollen zum ersten Mal auf Tour gehen.«

Pete (total euphorisch): »Yeah, das wird großartig! Ich will raus und endlich die Songs von „World Downfall“ und die neuen Tracks spielen. „Hordes Of Zombies“ ist supergeil! Und live klingt das Zeug noch...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen