RH #298Interview

AXEL RUDI PELL

»Axel, geil!«

Axel Rudi Pell

Die zwei im Mai stattfindenden Shows in der Zeche Bochum sind bereits ausverkauft, der dritte Auftritt könnte in Kürze ebenfalls „sold out“ sein. Dass die Listeningsession zum neuen, am 23. März erscheinenden AXEL RUDI PELL-Album „Circle Of The Oath“ ebenfalls hier stattfindet, überrascht also nicht. Die Platte dagegen schon!

Ganz schön ins Schwitzen ist der Gitarrist gekommen, um den Termin einhalten und „Circle Of The Oath“ in vorspielbarem Zustand mitbringen zu können. Das finale Mastering fehlt noch, mit der basslastigen Anlage der Zeche hadert die Stilikone, die auf silbernen Stiefeln unterwegs ist (»die hat Gottschalk auch«), ebenfalls, doch es gibt kein Zurück: Erwartungsvoll lauschen Pressevertreter und auch Basser Volker Krawczak dem typischen Intro ´The Guillotine Suite´, das mit seinem Trommelwirbel und der bedrohlichen Atmosphäre den perfekten Titel trägt. »Darin geht es um den Weg zum Schafott«, erklärt Pell. Mit ´Ghost In The Black´ folgt ein fast schon brachialer Opener, der in der langen Solopassage ein Duell zwischen Gitarre und Keyboard aufweist. Das lässt sich sicher auch live sehr gut von Axel und Ferdy Doernberg umsetzen, doch heute gibt es erst mal für die Musik aus der Konserve Applaus, der vom Scheffe geschmeichelt entgegengenommen wird. ´Run With The Wind´ begeistert vom ersten Ton an - tolles Pell-Riff, schöne Achtziger-Attitüde, dennoch modern produziert und sehr eingängig. Beifall! Interessant klingt das Wechselspiel zwischen Gitarre und Johnny Gioelis Gesang in ´Before I Die´, das flott beginnt, aber im Refrain getragener klingt. Die größte Überraschung folgt mit dem Titeltrack. Der Akustik-Anfang hat einen eindeutigen Led-Zeppelin-Touch (Axel: »Das Riff habe ich auf keiner Led-Zeppelin-Platte gefunden, und ich habe extra alle überprüft«), aber auch an die Eagles muss man denken. Dazu kommen ungewöhnlich tiefe Vocals, die Johnny gut zu Gesicht stehen und tatsächlich eine neue Färbung ins Pell-Material bringen. „Axel, geil!“, ruft jemand schon beim großartigen Songbeginn, bevor das neunminütige Stück in einen schleppenden Rhythmus übergeht, der von leicht arabischen Melodien durchbrochen wird und ´Cashbah´-Feeling versprüht. Ganz klar eine Hymne, die im Laufe des Abends immer wieder neu gefordert wird. Mit dem schnellen ´Fortunes Of War´, der dramatischen, Sabbath-angehauchten Nummer ´Bridges To Nowhere´ und der Ballade ´Lived Our Lives Before´ geht es weiter, bis das eingängige ´Hold On To Your Dreams´ wieder so ein Kandidat ist, der unter Beweis stellt, dass man Pell schon beim ersten Saitenanschlag erkennt. Ein bisschen erinnert es sogar an die Pell-Coverversion des U2-Hits ´Beautiful Day´. Als krönender Abschluss erklingt ´World Of Confusion´, Teil zwei des Klassikers ´The Masquerade Ball´. Braucht man so etwas? Ja! Das Grundriff des Pell-Hits ist hier leicht verändert worden, der Song liefert mit seinen fast zehn Minuten aber eine ähnliche Dramatik und Ohwurmqualität, zudem wird eine Strophe aus dem ersten Teil zitiert, bevor das Stück im Schlusspart ein - vielleicht unnötiges - Doublebass-Gewitter zeigt. Während die Nummer läuft, erhält Axel von den anwesenden Fans die Botschaft „3 x Ja - Recall“ auf Papier überreicht. Auch wenn Dieter Bohlen vermutlich anderer Meinung wäre, hat AXEL RUDI PELL wie immer alles richtig gemacht. ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

AXEL RUDI PELL + THE UNITY18.10.2018BremenAladin Tickets
AXEL RUDI PELL + THE UNITY24.10.2018AT-WienSzene Tickets
AXEL RUDI PELL + THE UNITY26.10.2018MemmingenKaminwerkTickets
AXEL RUDI PELL + THE UNITY27.10.2018LeipzigHellraiserTickets
AXEL RUDI PELL + THE UNITY30.10.2018LangenNeue StadthalleTickets
AXEL RUDI PELL + THE UNITY31.10.2018KarlsruheSubstage Tickets
AXEL RUDI PELL + THE UNITY02.11.2018EmdenLive Music CenterTickets
AXEL RUDI PELL + THE UNITY04.11.2018KölnEssigfabrikTickets

ReviewsAXEL RUDI PELL

Knights CallRH #371 - 2018
Steamhammer/SPV (58:14)Nicht dass es der Wattenscheider Gitarrist, heutzutage wo...
The Ballads VRH #360 - 2017
Steamhammer/SPV (73:59)„Ist das schön, euch einfach mal träumen zu sehen!“...
Game Of SinsRH #344 - 2015
Steamhammer/SPV (65:49) Wo AXEL RUDI PELL draufsteht, ist auch AXEL RUDI PELL d...
Into The StormRH #321 - 2014
Steamhammer/SPV (70:30) „Into The Storm“ reist AXEL RUDI PELL, feiert in di...
Live On FireRH #311 - 2013
(Steamhammer/SPV) Mit dieser sehens- und hörenswerten DVD/CD-Box liefert AXEL ...
Circle Of The OathRH #299 - 2012
Steamhammer/SPV (59:23) AXEL RUDI PELL hat´s wieder getan. Ein Album, zehn Son...
The Ballads IVRH #293 - 2011
Steamhammer/SPV (75:04) Nachdem der erste Teil der Balladen-Reihe von AXEL RUDI...
The CrestRH #276 - 2010
Doch, ihr dürft es ruhig glauben: Auch AXEL RUDI PELL schafft es, bei seinen Pl...
Best Of - Anniversary Collection
Steamhammer/SPV (79:25) Gleich drei Anlässe zum Feiern gibt´s für AXEL RUD...
Tales Of The CrownRH #258 - 2008
Steamhammer/SPV (60:30) Am Songmaterial des neuen PELL-Albums gibt es aus Sic...
Diamonds UnlockedRH #245 - 2007
(55:32) Wer braucht denn ´ne Cover-Scheibe von AXEL RUDI PELL? Junge Hardrock-...
MysticaRH #232 - 2006
(58:09) Bedienungsanleitung für diese CD: 1. Richtig laut aufdrehen! Denn au...
Ballads IIIRH #210 - 2004
(69:48) Natürlich kann man sich fragen, ob eine Zusammenstellung von Balladen...
Kings And QueensRH #202 - 2004
(56:33) Schön, dass man sich auf manche Männer noch verlassen kann. Nein, hie...
Knights LiveRH #186 - 2002
Heimspiel für Axel und seine Ritter! Diese Doppel-CD enthält das Konzert aus d...
Shadow ZoneRH #180 - 2002
Es gibt Dinge, die ändern sich nie. Und Musiker, die eine verlässliche Größe...
The Wizards Chosen FewRH #163 - 2000
Wie viele Hits der blonde Wattenscheider mittlerweile auf dem Gewissen hat, wird...
The Masquerade BallRH #156 - 2000
Nix Neues gibt es aus der Wattenscheider Niederlassung des Blackmore-Fanclubs zu...
The Ballads IIRH #143 - 1999
Nach der Deutschland-Tour im Dezember letzten Jahres läßt es Ex-Steeler-Gitarr...
Oceans Of TimeRH #137 - 1998
Das Atmosphäre-Intro 'Slaves Of The Twilight' will verwirren - ist Axel Ritchie...
MagicRH #121 - 1997
Wie heißen die drei größten Blackmore-Fans unter der Sonne? Antwort: Axel, Ru...
Black Moon PyramidRH #106 - 1996
Wenn Heavy Metal tatsächlich tot sein sollte, dann ist's an der Zeit, daß AXEL...
Made In GermanyRH #97 - 1995
Der "blondgelockte Teeniestar aus Wattenscheid" (copyright: Götz Kühnemund 198...
Between The WallsRH #85 - 1994
PELL hat mal wieder 'ne Kartoffel rausgehauen, die dem Kenner kerniger Hausmanns...
The BalladsRH #76 - 1993
Zugegeben: Das musikalische Schaffen von AXEL RUDI PELL ging mir schon immer wun...
Eternal PrisonerRH #66 - 1992
"Was sagen Sie dazu, daß Sie mehr Geld verdienen als der Bundeskanzler?", beric...
Nasty ReputationRH #51 - 1991
Alle Achtung, diese Steigerung habe ich von Mr. Pell nach seinem guten Erstling ...
Wild ObsessionRH #36 - 1989
Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich vor einigen Jahren im Steeler-P...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen