RH #290Titelstory

IN FLAMES

Nach dem großen Knall

Mit ihrem neuen Album „Sounds Of A Playground Fading“ müssen IN FLAMES beweisen, dass sie auch ohne Gründer und Songwriter Jesper Strömblad, dessen Alkoholsucht zu einem großen Problem für die Band wurde, bestehen können. Rock Hard traf die Truppe in Göteborg.

Es ist ein regnerischer Tag in Göteborg. Am Ende der Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt biegen wir ein in den Hinterhof eines Industriegebäudes. Mit einem Lastenaufzug geht es in die dritte Etage, dann vorbei an einem Möbellager zu den IF Studios. Die ganze Band ist versammelt, um in den verschiedenen Studioräumen Interviews zum neuen Album „Sounds Of A Playground Fading“ zu geben. Auch Neuzugang Niclas Engelin ist anwesend, der seit dem Ausstieg von Jesper Strömblad festes Mitglied von IN FLAMES ist. Sänger Anders Fridén, dessen Dreadlocks einer Kurzhaarfrisur gewichen sind, lässt sich in einem ruhigen Nebenraum mit einem Glas Wein nieder.

Anders, ihr habt ein neues Label, Jesper ist nicht mehr in der Band, und stilistisch seid ihr auf eurem neuen Album „Sounds Of A Playground Fading“ noch vielfältiger geworden. Fühlt sich die momentane Situation für dich wie eine Art Neuanfang an?

»Nein, „Sounds Of A Playground Fading“ ist schon unser zehntes Album. Das ist weit entfernt von einem Neustart. Es ist nur ein Teil der Geschichte und Karriere von IN FLAMES. Es hat sich auch nicht wirklich was verändert. Wir haben mit Jesper ein Bandmitglied verloren, das immer noch ein Freund von uns ist. Wir haben uns nicht getrennt,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsIN FLAMES

Down, Wicked & No GoodRH #367 - 2017
Nuclear Blast/Warner (19:39)IN FLAMES-Frontmann Anders Fridén hat nie einen Heh...
BattlesRH #354 - 2016
Nuclear Blast/Warner (47:46)Die eher melancholische Ausrichtung von „Siren Cha...
Sounds From The Heart Of GothenburgRH #353 - 2016
(Nuclear Blast/Warner)IN FLAMES schießen kurz vor der Veröffentlichung ihres n...
Siren CharmsRH #328 - 2014
Epic/Sony (45:25)Die Zeiten des melodischen Death Metal sind für Schwedens Rock...
Sounds Of A Playground FadingRH #290 - 2011
Century Media/EMI (53:58) Wer IN FLAMES kritisch gegenübersteht, wird vermutli...
A Sense Of PurposeRH #251 - 2008
(48:29) Manchmal - ich betone: manchmal - ist es wirklich so: Man hört die Pla...
The Mirror´s TruthRH #250 - 2008
(13:43) Bevor am 4. April das neue IN FLAMES-Album „A Sense Of Purpose“ ers...
Come ClarityRH #225 - 2006
(48:06) Unabhängig davon, dass IN FLAMES mit ihrem Sound in den letzten Jahren...
Soundtrack To Your EscapeRH #203 - 2004
(47:04) IN FLAMES haben mit „Reroute To Remain“ das große Kunststück voll...
Trigger
(17:26) Rechtzeitig vor den Festivals die Abzock-EP! Es mag durchaus eine Menge...
Reroute To RemainRH #184 - 2002
„Fourteen Songs Of Conscious Madness“ ist der Untertitel dieses Albums. Dabe...
The Tokyo ShowdownRH #172 - 2001
Das nenne ich zur Abwechslung mal ein sympathisches Live-Scheibchen: „The Toky...
ClaymanRH #158 - 2000
Irgendwie habe ich schon immer geahnt, dass IN FLAMES immer nur kleine Nuancen z...
ColonyRH #145 - 1999
Für manche Zeitgenossen aus der Death Metal-Szene sind IN FLAMES ein ähnlich r...
WhoracleRH #126 - 1997
Der Name IN FLAMES steht für melodischen, anspruchsvollen Death Metal - wobei m...
The Jester RaceRH #112 - 1996
Nachdem dieses Album bereits vor einigen Monaten mit einem anderen Coverartwork ...
Subterranean
Abwechslungsreichen Death Metal vom Allerfeinsten bietet die "Subterranean"-Mini...