RH #290Interview

URIAH HEEP

Wo die wilden Kerle wohnen

Auf ihrem 40. Jubiläum ruhen sich die Briten URIAH HEEP nicht aus: „Into The Wild“ heißt der aktuelle Schlachtruf, den sich die Rock-Institution auf die Fahne geschrieben hat und den sie in den kommenden Monaten auf hunderten Gigs ins Publikum feuern wird. Als Oldie-Band sieht Sänger Bernie Shaw sich und seine Kollegen aber nicht.

Gerade aus Australien zurückgekehrt, kämpft der Familienvater mit Jetlag, doch seine Kinder nehmen darauf keine Rücksicht.

»Ich bin froh, dass ich wenigstens eine Woche zu Hause bei meiner Familie verbringen kann, bevor wir auf eine mehrmonatige Europa-Tour starten«, klingt Bernie dennoch relaxt, während sein sechs Monate alter Sohn Valentino im Hintergrund laut krakeelt.

Alles andere als entspannt verlief der Aufnahmeprozess zu „Into The Wild“.

»Gerade mal vier Wochen vor Aufnahmebeginn kamen die ersten Ideen zu unserer Platte zustande. Als wir das Studio betraten, hatten wir nicht mal alle Songs fertig.«

Ein straffer Arbeitsplan war die Folge.

»Jeden Morgen um zehn Uhr begannen wir mit den Aufnahmen, um 20 Uhr war endlich Feierabend. Unser Produzent Mike Paxman verzog sich anschließend ins Hotel, um seinen Ohren eine Ruhepause zu gönnen, während Mick Box (g.) und Phil Lanzon (keys) bis in die Morgenstunden neue Songs schrieben, damit am nächsten Tag wieder Material zum Aufnehmen existierte. Das bedeutete viel Druck, zumal wir normalerweise anders arbeiten, aber dadurch gewannen wir an Spontanität und Adrenalin hinzu. Das hört man auf auf der...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

URIAH HEEP + THE ZOMBIES27.10.2018FürthStadthalleTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES29.10.2018MünchenCircus KroneTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES30.10.2018StuttgartLiederhalleTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES02.11.2018SaarbrückenGarageTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES03.11.2018TrierEuropahalleTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES04.11.2018OffenbachCapitolTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES06.11.2018EssenLichtburgTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES09.11.2018RegensburgAudimaxTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES10.11.2018RavensburgOberschwabenhalleTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES12.11.2018HamburgDocksTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES13.11.2018LeipzigHaus Auensee Tickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES14.11.2018DresdenSchlachthofTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES15.11.2018HannoverCapitolTickets
URIAH HEEP + THE ZOMBIES16.11.2018BerlinAdmiralspalastTickets

ReviewsURIAH HEEP

Live At KokoRH #334 - 2015
Frontiers/Soulfood (106:12)Die Liaison zwischen Mick Box, Phil Lanzon und Bernie...
OutsiderRH #326 - 2014
Frontiers/Soulfood (49:07)Nichts Neues im Hause Heep: Auch „Outsider“, Album...
Official Bootleg Vol. 6 - Live At The Rock Of Ages Festival, Germany 2008RH #316 - 2013
Earmusic/Edel (76:27) Man kann zu der „Official Bootleg“-Serie URIAH HEEPs ...
Live In ArmeniaRH #294 - 2011
Frontiers/Soulfood (95:17+DVD) Nach dem arg matschigen offiziellen Bootleg „L...
Into The WildRH #288 - 2011
Frontiers/Soulfood (53:18) Wirklich schwache Alben haben URIAH HEEP in ihrer ü...
Official Bootleg Volume II - Live In BudapestRH #283 - 2010
Es ist ja schön und eigentlich auch lobenswert, dass URIAH HEEP in ihrer „Off...
On The Rebound (40th Anniversary Collection)
Sanctuary/Universal (79:37 + 78:24) Diese Doppel-CD stellt die bislang beste ...
Celebration
Neueinspielungen alter Hits sind immer ein gewagtes Unternehmen, doch davon abha...
Wake The SleeperRH #256 - 2008
„Wake The Sleeper“ ist das erste URIAH HEEP-Studioalbum seit „Sonic Origam...
Classic Heep Live From The Byron EraRH #210 - 2004
Nix gegen alte URIAH HEEP mit David Byron am Mikro - im Gegenteil! Aber wie der ...
Live In The USARH #199 - 2003
(50:58) Mit „Live In The USA“ schmeißen die Heepsters mal wieder einen Liv...
The Ultimate CollectionRH #197 - 2003
(157:67) Wie der Name schon sagt, beinhaltet "The Ultimate Collection" die grö...
Future Echoes Of The PastRH #171 - 2000
Wer URIAH HEEP in den letzten Jahren irgendwo live gesehen hat (z.B. auf dem Ban...
Anthology II: Blood On StoneRH #170 - 2001
Dieser zweite Teil der URIAH HEEP-Anthology widmet sich der Bandkarriere nach Da...
Sonic OrigamiRH #138 - 1998
Ein nettes Ergänzungsalbum für all jene unter euch, bei denen die Wurst nicht ...
SpellbinderRH #110 - 1996
Nach der überraschend starken ?Sea Of Light?-Scheibe, die zu den absoluten Hard...
Sea Of LightRH #96 - 1995
Das x-te Album der nach wie vor liebenswerten Dinos, die immer dann am besten si...
Different WorldRH #49 - 1991
Eines muß man der Band schon lassen, sie ist ein echtes Phänomen: 21 Jahre, 18...
Demons And Wizards1972
Auf diesem ´72 erschienenen vierten Album bieten die Hardrock-Dinosaurier URIAH...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen