RH #285Interview

OLD

BLACKENED THRASH - OLD

Too OLD - cold, too

OLD waren hierzulande die ersten, die von Fenriz über ein gemeinsam mit Nocturno Culto betriebenes Peaceville-Sublabel massiv unterstützt wurden - lange bevor Fenriz zum Kolumnen-Knuddeltier und Akkord-Blogger mutierte. Drei Jahre nach „Down With The Nails“ erschien 2009 die Live-Split-LP „An Unholy Thrash Metal Night“ mit den Spaniern Omission.

Vomitor, im Gespräch auf Konzerten, bei sonstigen Besäufnissen oder jetzt während der Vorbereitung auf dieses Special kommt immer wieder die Frage auf: „Was machen eigentlich OLD?“

»Das Ganze ist einfach irgendwie im Sande verlaufen. Genaue Gründe kann ich gar nicht nennen. Die letzte OLD-Show war im Januar 2009 in Ludwigshafen, sie war aber nicht bewusst als letzte Show geplant. Wie lange OLD auf Eis liegen und ob es überhaupt jemals wieder Aktivitäten geben wird, kann ich derzeit nicht sagen.«

Die beiden bislang unveröffentlichten Songs von der Split-LP waren die Vorboten eines zweiten Albums. Besteht der Kontakt zu Peaceville/Tyrant Syndicate noch, würde es dort erscheinen?

»´Sombra Del Mal´ und ´Storm Of Depression´ waren die einzigen neuen OLD-Songs, die geschrieben wurden. Was die Peaceville/Tyrant-Syndicate-Sache angeht: Dazu kann ich nichts sagen, weil ich zwei Jahre nach dem Album eingestiegen bin und mich nie für die vertraglichen Sachen in der Band interessiert habe.«

Somit ist kein eigentlich für OLD geschriebenes Material zu Monumentor abgewandert. Im ´Primitive Beast´-Riffing schlummert immerhin...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen