RH #283Crossfire

NAERA, HAIL OF BULLETS

Mit Ed Warby & Martin van Drunen (Hail Of Bullets) und Benny Hilleke & Tobias Buck (Neaera)

Wenn wir Besuch in der Redaktion bekommen, müssen unsere Gäste auch bei unserem Song-Ratespielchen mitmachen. In der aktuellen Runde am Start: Ed Warby und Martin van Drunen von HAIL OF BULLETS auf der einen Seite, Benny Hilleke und Tobias Buck von NEAERA auf der anderen.

VOLBEAT - Who They Are

Ed: »Oh, die scheinen sehr gerne Slayer zu hören.«

Martin: »Und auf jeden Fall auch Metallica. Die Stimme kenne ich. Sind das Volbeat? Sorry, ich kann den Gesang nicht leiden, weswegen ich mir noch nie eine ganze Volbeat-Platte angehört habe. Musikalisch mag das in Ordnung sein, aber wenn ich mit einer Stimme nicht klarkomme, ruiniert das alles für mich. Einigen Leuten geht das mit meinem Gesang ja ähnlich.«

Ed: »Ganz schön heavy für Volbeat-Verhältnisse. Das Riffing ist echt klasse, und die Vocals sind halt ein Love-it-or-hate-it-Ding. Ich mochte die Band schon immer, und ihr Sänger Michael hat mir mal erzählt, dass er ein großer Gorefest-Fan ist. Er wollte damals das „False“-Album kaufen, konnte es aber nicht im Laden finden. Daraufhin hat er mehr gezahlt und sich die Promo-CD gekauft weil er nicht darauf warten wollte, dass die Scheibe wieder regulär erhältlich ist.«

Tobias: »Das Riff ist deutlich von Slayer beeinflusst. Hey, das sind doch Volbeat!? Nur an der Stimme erkannt. Der Song ist sehr viel metallischer als alles, was ich bisher von ihnen gehört habe.«

ACCEPT - Blood Of The Nations

Ed: »Ist das Jon Oliva? Nein? Der Typ klingt ihm nicht unähnlich. Er versucht es...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.