RH #282Interview

KISKE/SOMERVILLE

Die Rückkehr von Cindy und Bert

Nachdem Michael Kiske wieder Geschmack an Rockmusik und Live-Auftritten gefunden hat, genießt es der Ex-Helloween-Sänger, sich musikalisch auszutoben. Da kam ihm das von Primal-Fear-Basser Mat Sinner initiierte Melodic-Rock-Projekt KISKE/SOMERVILLE mit Amanda Somerville gerade recht.

Bei der Vorstellung des Albums in Köln sind neben dem Gesangs-Duo auch Gitarrist Sander Gommans und Produzent, Songwriter und Bassist Mat Sinner anwesend.

»Die Idee hatte Serafino Perugino, der Boss des Labels Frontiers«, stellt Mat klar. »Nachdem er Michael gefragt hatte, ob er sich so ein Projekt vorstellen könnte, kam ich ins Spiel. Ich hatte Bock, weil ich Michael schon lange kenne, es aber nie zu einer Zusammenarbeit gekommen war. Mich reizte es, auf einem guten Niveau mal etwas anderes zu machen. Anschließend haben wir mit einigen Sängerinnen gesprochen, darunter auch mit Amanda, die ja schon mit Michael gearbeitet hatte. Als die Besetzung feststand, fingen wir mit dem Songwriting an. Die Songs auf dem Album sind also alle neu und lagen nicht angestaubt in irgendeiner Ecke. Dass zwei amtliche Sänger ein ganzes Album füllen, ohne dass es langweilig wird, passiert nicht so oft. Ob es diese oder eine ähnliche Konstellation schon mal auf einer Platte gab, ist mir egal, weil ich glaube, dass es so etwas seit Cindy und Bert nicht mehr gegeben hat«, ist Mat überzeugt und sorgt bei Michael Kiske für schallendes Gelächter.

Bei dem Sänger blickt man fast nicht mehr durch, nachdem er mit Place...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen