RH #279Interview

GUNS N' ROSES

Aus Schaden wird man klug

Letzter Tag des Sweden-Rock-Festivals: Es ist arschkalt, und von Zeit zu Zeit treibt der böige Wind fiese Regenschauer über das Festivalgelände. Seit gut drei Stunden warten wir im Backstage-Bereich hinter der Hauptbühne auf das angesetzte GUNS N´ROSES-Interview und haben ausreichend Zeit, Wetterbeobachtungen anzustellen, denn die schon seit zwei Stunden überfällige Band lässt wie befürchtet auf sich warten.

Im Vergleich zu den langen Jahren, die Frontmann Axl Rose und seine mehrfach wechselnden Sidekicks für die Produktion des „Chinese Democracy“-Albums gebraucht haben, sind drei Stunden zwar ein überschaubarer Zeitraum, aber er reicht aus, um die Eckdaten der Karriere der einst „gefährlichsten Band der Welt“ im Zeitraffer an sich vorbeiziehen zu lassen. „Appetite For Destruction“, das Majorlabel-Debüt, hat sich weltweit 38 Millionen Mal verkauft. Von „Use Your Illusion I“ und „Use Your Illusion II“ wurden insgesamt 50 Millionen Exemplare abgesetzt, und die Alben debütierten auf den beiden ersten Plätzen der amerikanischen Billboard-Charts. Wenig später muss aber etwas gewaltig schief gelaufen sein im GUNS N´ROSES-Camp. Über eine Dekade hat Axl Rose gebraucht, um „Chinese Democracy“ fertig zu stellen. Gerüchtete 13 Millionen Dollar sollen die Aufnahmen verschlungen haben, und über ihre bizarren Begleitumstände wurden seitenlange Storys geschrieben. Dass sich während der quälend langsamen Recording-Sessions auch die letzten Bandmitglieder des Original-Line-ups verabschiedeten oder gefeuert wurden, verkommt vor diesem Hintergrund beinahe zur Randnotiz. ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen