RH #266Interview

VOMITORY

20 Jahre Kotzreiz

VOMITORY sind Schweden-Death-Metal as fuck, besetzen jedoch seit Jahren eine eigene Nische. Der Vierer aus Karlstad hat eine unüberhörbare Crust-Affinität und spendiert auf dem Neuling "Carnage Euphoria" zudem einige deutlich melodischere Einschübe, ohne aber auch nur einen Funken an Durchschlagskraft zu verlieren.

Zwei Dekaden haben VOMITORY inzwischen auf ihren Buckeln, werden jedoch nur selten in einem Atemzug mit der kaum älteren Generation von Kapellen wie Entombed, Dismember und Unleashed genannt.

»Daran sind wir selbst schuld. Wir hatten nicht genügend gutes Material, so dass wir erst 1996 unser Debütalbum rausbrachten«, erklärt Drummer Tobias Gustafsson. »Als der schwedische Death Metal 1990/'91 regelrecht explodierte, waren wir zwar schon am Start, unser Demo kam aber erst 1992. Viele Labels hatten von diesem Sound schon wieder die Schnauze voll. Auch uns wollte man in eine kommerziellere oder atmosphärischere Richtung drängen. Aber da war man bei VOMITORY an der falschen Adresse. Dummerweise bekamen wir deshalb ewig keinen Plattenvertrag. Doch im Gegensatz zu diversen anderen Acts haben wir uns immerhin nicht ausverkauft.«

Wie seid ihr damals auf euren coolen Bandnamen gekommen?

»Wir wollten unbedingt was richtig Deathmetallisches, das zudem kurz und einprägsam ist. Das passt nun mal am besten zu unserer Musik. Uns fiel eine Single der späteren Tiamat in die Hände. Damals hießen sie noch Treblinka. Das ist ein ziemlich schrecklicher Name, aber einer der Typen aus...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

TESTAMENT + VOMITORY + BELPHEGOR + OKEANOS + SOLSTICE + CRAFT + GUTALAX08.08.2019
bis
10.08.2019
Schlotheim, Flugplatz ObermehlerPARTY.SAN OPEN AIRTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen