RH #253Titelstory

Mikael Akerfeldt (34) und Fredrik Akesson (35) kommentieren alle Alben von OPETH:

Orchid (1994):
Mikael: »Als wir dieses Album schrieben, war ich 19. Ich war natürlich ein anderer Mensch, als ich es heute bin. Das Album ist sehr roh und wütend.«

Fredrik: »Ein brillantes Debüt einer Band, die irgendwie anders war.«

Morningrise (1996):
Mikael: »Es hat einige gute Songs, aber ich mag die Produktion nicht. Und einige Riffs sind aus heutiger Sicht viel zu happy. Aber ich liebe die Stücke ´Nectar´ und ´The Night And The Silent Water´. Live klingen sie viel besser als auf diesem Album.«

Fredrik: »Ich mag die Scheibe, aber „Orchid“ ist besser. Allerdings ist ´The Night And The Silent Water´ ein wunderbarer Song.«

My Arms, Your Hearse (1998):
Mikael: »Viel düsterer als die beiden Vorgänger. Eines meiner Lieblingsalben. Brutal und dennoch vielseitig.«

Fredrik: »Eine Steigerung. Ich liebe ´The Amen Corner´.«

Still Life (1999):
Mikael: »Das ist die erste Platte, die ich komplett im Alleingang geschrieben habe, und zudem ist es das bislang komplexeste Album. Ich machte damals 24 Stunden am Tag Musik. Jonas von Katatonia und ich teilten uns eine Wohnung, und es drehte sich alles um Musik.«

Fredrik: »Spannend, sehr progressiv, aber ein verhunzter Sound. Leider - denn diese Platte ist sehr anspruchsvoll.«

Blackwater Park (2001):
Mikael: »Ab diesem Album ging es rasant nach oben. Wir hatten endlich ein gutes Management und vernünftige geschäftliche Strukturen. Das Album ist eines unserer besten, die Musik...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

OPETH + BEHEMOTH + BLUES PILLS + FATES WARNING + D-A-D + EXODUS + CANDLEMASS + ROSS THE BOSS + DIRKSCHNEIDER + ASPHYX + u.v.m.02.06.2017
bis
04.06.2017
Gelsenkirchen, AmphitheaterROCK HARD FESTIVALTickets
RAMMSTEIN + DEEP PURPLE + SCORPIONS + EVANESCENCE + IN FLAMES + FIVE FINGER DEATH PUNCH + ROB ZOMBIE + EMPEROR + ALTER BRIDGE + EUROPE + u.v.m.16.06.2017
bis
18.06.2017
BE-DesselGRASPOP METAL MEETINGTickets
MARILYN MANSON + OPETH + DORO + BLOODBATH + XANDRIA + HELL + BATUSHKA + KATANA + VISIONS OF ATLANTIS + AMON AMARTH + u.v.m.23.07.2017
bis
29.07.2017
SLO-TolminMETALDAYSTickets
EMPEROR + MASTER´S HAMMER + ELUVEITIE + ULCERATE + OPETH + ROTTING CHRIST + PRONG + DECAPITATED + DESERTED FEAR + TSJUDER + u.v.m.09.08.2017
bis
12.08.2017
CZ-Festung JosefovBRUTAL ASSAULTTickets

ReviewsOPETH

SorceressRH #353 - 2016
Nuclear Blast/Warner (56:43)Sir Åkerfeldt geht mal wieder nicht den einfachen, ...
Pale CommunionRH #328 - 2014
Roadrunner/Warner (55:53)Ihr habt kein Problem damit, dass OPETH keine Death-Met...
HeritageRH #293 - 2011
Roadrunner/Warner (57:05) Radikale Stilwechsel nach über 20 Jahren Bandgeschic...
The Candlelight Years
(209:15) Spätestens seit ihren beiden letzten bei Roadrunner veröffentlichten...
WatershedRH #253 - 2008
(55:02) Wer gedacht hatte, auch mit dem prächtigen „Ghost Reveries“ hätte...
The Roundhouse Tapes
(95:21) Diese schick verpackte Doppel-Live-CD ist gewissermaßen ein Abschieds...
Ghost ReveriesRH #220 - 2005
(66:51) Kaum zu glauben, aber OPETH haben sich erneut gesteigert. Das begnadete...
Lamentations
Wenn man mal davon absieht, dass OPETH auf der Bühne nicht gerade die extrovert...
Damnation RH #192 - 2003
(43:21) Wie angekündigt legen die schwedischen Depri-Metal-Kings nur wenige M...
DeliveranceRH #187 - 2002
(61:52) Obwohl ich die stil- und geschmackvoll zwischen Todesblei und Progressi...
Blackwater ParkRH #166 - 2001
(67:14) Im Gegensatz zum letzten Dynamitalbum "Still Life" legen die schwedische...
Still LifeRH #150 - 1999
Ein CD-Päckchen fische ich meist nur dann mit Andacht aus dem Briefkasten und r...
My Arms, Your HearseRH #135 - 1997
OPETH sind ein weiteres typisches Beispiel dafür, daß es in der heutigen Musik...
MorningriseRH #111 - 1996
Ganz schön abgepfiffen, was uns die schwedische Düster-Combo OPETH auf ihrem n...